zur Startseite

Telefon-Kontakt: 0711 - 82 66 877

Das Team   | Dominas   | Bizarrladies   | Latex-Ladies   | Dirty-Ladies   | Klinik-Personal   | Bizarrengel   | Sklavinnen
platzhalter  
deutsche Version   english version

Unser Studio
> Hot News
> Unser Team
> Wer & Wann?
> Specials
> die Studios
> Newsletter
> in der Presse
> Wegbeschreibung
> Gästebuch
> Kontakt

Offene Worte:
> häufige Fragen
> an Neueinsteiger
> an Szenekenner
> schüchtern?
> Ladies only

Deine Wünsche:
> Sklavenbewerbung
> Deine Sklavin
> Feedback

Bizarre Gelüste
> der Dominas
> unserer Sklavinnen
> in der Klinik
> Bild des Tages

Weitere Aktivitäten
> SM-Studio II
> SM-Shop
> Vermietung
> Job für Dich
> BDSM-Seminare
> Links






das Gästebuch



Willkommen in unserem Gästebuch mit 5891 Einträgen. Es werden 200 Grüße pro Seite angezeigt. Wenn Deine Huldigung hier noch fehlt, so bist Du aufgefordert diese hier zu hinterlassen :-)

Nur noch ein Hinweis: Das hier ist ein Gästebuch und keine Kontaktbörse. Von daher werde ich jeden diesbezüglichen Eintrag kommentarlos löschen.

Hier klicken um einen Gruß zu hinterlassen

Martin
hat am 25.05.2017 geschrieben:

Hallo Nita,
danke nochmals für die sehr einfühlsame Session gestern Abend.
Ich hoffe, Du konntest es auch so geniesen wir ich. Ich war überwältigt von Dir und Deiner Art mit mir zu spielen.
Ich hoffe, wir können unser Spiel bald fortsetzen und vertiefen.
Liebe Grüße
Martin




Alexander aus Bodensee
hat am 25.05.2017 geschrieben:

Hallo Thalea,

Die Session gestern war überragend...ihre himmlischen Füße zu *** Ihr diabolisches Lächeln als sie ****, der Harnröhrenvibrator.....total ***sie sind eine wundervolle Lady - einfühlsam, streng, nie laut oder niveaulos, Sie sind eine hervorragende Domina und eine wunderschöne Frau
Ich bin von der Session total begeistert - gerne wieder.
Grüße auch an die wunderbare Cindy und die charmante und authentische Nita
Danke Mädels für jeden Tropfen von euch .....
Liebe Grüße
Alexander



Guido aus NRW
hat am 21.05.2017 geschrieben:

Liebe Belle,
vielen Dank für die sehr geile Session am letzten Dienstag Abend. Du bist wirklich toll auf meine anfängliche Aufregung eingegangen. Ich denke, eine bessere Partnerin für meine erste Dirtyerfahrung hätte ich nicht finden können. Vielen Dank für die ..., die Du mir hast zu Teil werden lassen. Ich freue mich schon auf meine nächste Durchreise durch Stuttgart.... Liebe Grüße, Guido. P.S. Liebe Grüße auch an .... ich hätte gerne ......:-)



Jens aus Stuttgart
hat am 20.05.2017 geschrieben:

Hallo ,
Liebe Lady Thalea und Lady Leyla,

vielen Dank, für die rundum gelungene Tease & Denial Session. Ihr wusstet genau was ich brauchte und habt ein tolles Timing gehabt.
Es war einfach unbeschreiblich und ich denke immer nich daran. Werde das ganze bei Gelegenheit wiederholen.

VG Jens



Joachim aus Villingen-Schwenningen
hat am 19.05.2017 geschrieben:

Verehrte Herrin Lady Vicky,

Dankeschön, es war wunder, wunderschön!
Einfach toll!

Ja die Farbe von dunklem Flieder trifft es recht gut, die Erinnerungen, die ich an Deine liebevolle Behandlung tragen darf. Sicher werden sie die Farbe noch ändern.

Wenn ich eine Herrin backen könnte, sie würde so werden wie Du, fast weil so gut würde ich es nicht hinbekommen.

Deshalb bin ich um so mehr stolz, dass Du meine Herrin bist und ich Dein Sklave sein darf.

Dein dankbarer Sklave
Joachim



Matthias aus Stuttgart
hat am 19.05.2017 geschrieben:

Liebe Belle,

vielen Dank für die sehr geile NS Session heute. Du bist auf mich eingegangen und hast erkannt, dass ich keine strenge Domina suche. Dein Körper war sehr schön und dein Natursekt war super lecker und erregend. Sehr sympathisch dass man sich mit dir unterhalten kann, und du auch deutsch bist (nicht wie in anderen Etablissements). Können wir gern mal wiederholen ;)

VG Matthias



Verena aus München
hat am 17.05.2017 geschrieben:

Hallo ,
Liebe Lady Arielle
Vielen Dank für die schöne Zeit am 15.05 bei Dir.
Das Vertrauen in mich und die Atmosphäre waren wunderbar.
Meine mitgebrachten Rohrstöcke wurden eingesetzt.
Die Striemen entstanden nicht durch streicheln.
Da nach dem Spiel vor dem Spiel ist, denke ich an den nächsten Besuch bei Dir.
Nochmals vielen Dank an Dich und die anderen Ladys
Dein Dienstmädchen Verena




Thomas aus BW
hat am 14.05.2017 geschrieben:

Liebe Nita,

besten Dank für die Session am 12.05. Es war mal wieder sehr geil.
Cool ist übrigens auch, dass man sich mit dir nach der Session über Datenbanken und andere Dinge unterhalten kann ;-)



Klausi aus 71732 Tamm
hat am 13.05.2017 geschrieben:

Hallo ,liebe Lady Arielle!
Danke für die aufregende Sassion,die ich mit dir gestern am freitag,am 12.05.17
in der klinik erleben durfte.
Du hast mich mal wieder,wie
immer um meinen,verstand
gebracht.Komme bestimmt bald
wieder.Ganz liebe grüsse
dein Klausi.



Sklave M. aus Ludwigshafen
hat am 13.05.2017 geschrieben:

Sehr geehrte Lady Leyla, sehr geehrte Madame Thalea,

Bedauerlicherweise komme ich erst jetzt dazu, mich bei Ihnen dafür zu bedanken, dass ich Sie am 6. 5. 2017 im Studio Arachne treffen durfte. Lady Leyla trug wunderschöne Bluejeans und schwarze Pumps mit mittelhohen Absätzen, als sie mich im Studio begrüßte, wie ich es mir erträumt hatte. Bei diesem Anblick kam bereits das Bedürfnis über mich, schon auf der Treppe vor ihr auf die Knie zu fallen und ihre Füße zu küssen. Freundlicherweise gestattete Lady Leyla diese spontane Huldigung.

Danach führte Lady Leyla mich in eine Verhörstube und holte Madame Thalea als Zeugin für meinen Bericht dazu. Da ich an diesem Wochenende in einem Anfall von Wollust bereits am Freitag dem Studio einen Besuch abgestattet hatte, vermutete Lady Leyla zu Recht, dass mein innerer Schweinehund erwacht war. Nicht völlig ohne Grund erwartete sie, dass mich die Begegnung mit Lady Arielle und Miss Kaya am Vortag vom Pfad der Tugend abgeführt haben könnte.

Lady Leyla hatte vor, mich streng zu verhören, um mich mit meinem verkommenen Lustmolchwesen zu konfrontieren. Auf diese Weise könnte ich vielleicht von meiner tief verwurzelten Verdorbenheit gereinigt werden. Oder zumindest durch Selbsterkenntnis die ersten Schritte zur Läuterung gehen.

Mit ihren Fragen bohrte Lady Leyla sehr tief in meiner Erinnerung, während Madame Thalea meine Konzentration zermürbte, indem sie mir ihre Füße zum Massieren in die Hände legte. Auf diese Weise hatte ich keine Chance, von meinen Schandtaten mit ein paar Ausflüchten abzulenken. So erfuhr Lady Leyla zu ihrer Bestürzung, dass ich am Freitag wieder einmal meine Zunge und diesmal auch meine Finger an Orten gehabt hatte, an die sie ein anständiger Bürger nicht hinwandern lässt. Aufgebracht zwang Lady Leyla mich, ihr zu gestehen, wie oft ich meine Nase im Studio bereits in verbotene Dinge gesteckt hatte.

Enttäuscht von meinen zahlreichen Vergehen, kamen Lady Leyla und Madame Thalea zu der Ansicht, dass ich nicht nur in Gegenwart von Damen ein Flegel sei, sondern mich auch benehme wie ein leichtes Mädchen, das willig jeder Versuchung nachgibt. Lady Leyla nannte mich sogar eine… unanständige, weibliche Person, die das Gegenteil einer Heiligen ist. Beide Herrinnen waren überzeugt davon, dass ich völlig willenlos sei und vor jeder Frau auf die Knie sinken würde, um meinen Kopf in ihrem Schoß zu vergraben.

Zu meiner Verteidigung führte ich an, dass ich zwar, wie die Herrinnen richtig bemerkten, nicht unbedingt auf einen eindeutigen Typ von (dominanter) Frau festgelegt bin, aber sehr wohl einen ausgezeichneten Geschmack habe, der mir hilft, die schönsten Damen mit der besten Ausstrahlung zu erkennen. In einem Anflug von „devotem Stolz“ (Sub Pride ;) erkühnte ich mich fast zu sagen, dass ich mich nicht irgendeiner dahergelaufenen Trulla unterwerfen würde, sondern nur den besten und anmutigsten Herrinnen. (Allerdings unterließ ich es, den Herrinnen so unverschämt zu widersprechen, um nicht den Rohrstock zu riskieren.)

Im Verlauf des Verhörs wollte Lady Leyla genau dargelegt bekommen, was für eine Art erotischer Aura sie und Madame Thalea ausstrahlen. Nachdem ich dies erklärt hatte, forderte Madame Thalea von mir, es schriftlich in meinem Gästebucheintrag darzulegen: Lady Leyla und Madame Thalea verkörpern den Typ „heiße Nonne“ oder noch besser „unberührbare Sxx-Göttin“, die für einen gewöhnlichen Sterblichen fast komplett tabu sind. Sklaven sollen dankbar dafür sein, dass sie sich am Anblick von Lady Leyla und Madame Thalea erquicken können, aber gefälligst ihre schmutzigen Griffel von den edlen Leibern der Herrinnen lassen. Schon die Ehre, die Füße der Herrinnen zu berühren, ist mehr, als den meisten Sklaven zusteht, und darüber hinaus zu denken ist strikt VERBOTEN!

Und dieses Verbot gilt, selbst wenn allen klar ist, dass ein Blick auf Lady Leylas Beine oder in ihre wunderschönen Augen die Säfte jedes Sklaven in Wallungen bringt.

Mit demütigen Grüßen,
Sklave M.




heiko aus Nürnberg
hat am 10.05.2017 geschrieben:

Liebe Magdalena, vielen Dank für das tolle Rollenspiel am Montag. Du hast meine Erwartungen wirklich übertroffen. Meine Idee hast du extrem gut weiter entwickelt. Ich habe sehr viel Spaß gehabt und hoffe, dass ich mal wieder das Vergnügen haben werde, mit Dir zu spielen....



Michael aus M...
hat am 10.05.2017 geschrieben:

Will noch schnell einen Gruß an die Ladys Vicky, Lizzy und Yvonne hinterlassen, euer NS war sehr lecker und es hat mir Spaß gemacht euch dreien gestern als Toilette dienen zu dürfen.



Michael
hat am 10.05.2017 geschrieben:

Hi Yvonne,
vielen Dank für die geniale Session, Du bist wirklich unvergleichlich. Hoffentlich findet sich nochmals eine Gelegenheit dazu.



Michael
hat am 10.05.2017 geschrieben:

Hi Yvonne,
nochmals vielen Dank für die geniale Session, Du bist wirklich unvergleichlich. Hoffentlich findet sich nochmals die Gelegenheit.



Peter
hat am 09.05.2017 geschrieben:

Hallo ,liebe Yvonne!
Danke für die schöne Sassion,
die ich heute mit dir erleben
durfte.Du hast mich mal wieder
wie immer,um meinen verstand
gebracht.Komme bald wieder!
Ganz liebe grüsse Peter.



Elias
hat am 09.05.2017 geschrieben:

Hallo , an Lady Romy, eins vorneweg Sie ist eine Wucht das muss man sagen war bei ihr vor ca 2 wochen für ne Stunde und die zeit ging so schnell vorbei schade eigentlich es war ein saugeiles erlebnis für mich die positiven berichte stimme ich überein danke schöne grüsse byby



Sklave M. aus Ludwigshafen
hat am 08.05.2017 geschrieben:

Sehr geehrte Lady Arielle, sehr geehrte Miss Kaya,

vielen Dank dafür, dass Sie mich am Freitag, 5. 5., im Studio Arachne empfangen haben. Das zurückliegende Wochenende war für mich ein sehr intensives Eintauchen in die bizarre Welt mit zwei kurz aufeinander folgenden Terminen im Studio, da ich befürchtete, an den anderen Tagen im Monat keine Gelegenheit mehr für einen Besuch zu haben. Und es wäre doch jammerschade, wenn meine Erziehung über einen langen Zeitraum vernachlässigt würde, oder?
Aus diesem Grund vereinbarte ich zwei getrennte Termine mit meinen beiden Herrinnen und begann mein bizarres Wochenende freitags mit Lady Arielle.
Obwohl ich mir alle Mühe gab, rechtzeitig zu meinem Termin im Studio anwesend zu sein, verspätete ich mich aufgrund eines unvorhergesehenen Staus sehr stark. Zum Glück nahm Lady Arielle sich trotz der Verspätung meiner an. Meine Unpünktlichkeit konnte die Herrin jedoch nicht billigen, und so wurde mir eine schmerzhafte Lektion angedroht, die sich an der Anzahl der verspäteten Minuten orientierte. Es war ganz so, wie es in dem berühmten Sprichwort heißt: „Wer zu spät kommt, den bestraft die Herrin“ (oder so ähnlich).
Gnädigerweise nahm die Herrin Abstand von dem Gedanken, mir die Ohren lang zu ziehen und mich als Warnung für andere notorisch Unpünktliche im Treppenhaus auszustellen, als ich versprach, alles in meiner sehr begrenzten Macht Stehende zu tun, um die verflossene Zeit abzuarbeiten. In ihrer Güte räumte mir Lady Arielle die Chance ein, mit Fleiß und Geschick die Anzahl der Schläge zu reduzieren und eventuell sogar in den Genuss eines sanften Züchtigungsinstruments zu kommen. Wer mit Lady Arielles „Korsika“ vertraut ist, kann ahnen, wie motivierend dieses Versprechen für mich war.
Um den Zorn der Herrin zu besänftigen, durfte ich etwas tun, das mir immer wieder aufs Neue Spaß macht: Zu meiner Freude durfte ich die Herrin an Füßen, Waden und Schultern massieren, um die Verspannungen zu lösen, die sich durch das anstrengende Bestrafen der Sklaven und das Tragen hochhackiger Schuhe unweigerlich ergeben haben. Dies ist nicht nur eine nützliche, sondern auch eine sehr erfreuliche, erbauliche und äußerst erotische Tätigkeit, von der ich mittlerweile selbst glaube, dass ich sie leidlich gut beherrsche. Die Herrin war so zufrieden mit mir, dass sie mir die Hälfte der Schläge erließ und sogar auf die „Korsika“ verzichtete. So kam ich mit ein paar Gertenstreichen, Stockhieben und wohlverdienten Ohrfeigen davon.
Da Lady Arielle nach meiner Bestrafung gut gelaunt war, durfte ich gemäß ihrer Anweisung für eine „Überraschung“ aus Matten ein Liebesnest bauen, auf dem ich mich teilweise dekoriert mit Erdbeeren darbieten sollte. Lady Arielle stellte mich daraufhin Miss Kaya vor. Während Miss Kaya sich mit mir unterhielt und dabei die Erdbeeren naschte, lies Lady Arielle uns zwei alleine. Dadurch entging ihr wohl zu meinem Glück, dass Miss Kaya und ich das Obst nicht nach Knigges Regeln für gute Tischmanieren verspeisten. Allerdings achtete Miss Kaya darauf, dass ich zumindest meinen Mund und meine Zunge angemessen benutzte, um ihr körperliches Wohlbefinden zu verbessern. Unvergesslich ist ihre Korrektur meiner Kopfhaltung, damit sie „besser gegendrücken“ konnte. Allerdings verwendete sie ein anderes, ähnlich klingendes Verb, das nicht in ein Tischgespräch passt. Dafür übernehme ich die volle Verantwortung, denn zu meiner Schande muss ich gestehen, dass mich stark erregte, Miss Kaya in einer nicht jugendfreien Ausdrucksweise sprechen zu hören. Bei meinem nächsten Besuch wird Lady Arielle sicherlich eine angemessene Strafe dafür finden, dass wegen mir Miss Kaya zu solch rüden Worten greifen musste.
Der Besuch bei Lady Arielle mit dem Bonusauftritt von Miss Kaya war ein spektakuläres Erlebnis, für das ich sehr, sehr dankbar bin.
Bis zum nächsten Monat verbleibe ich demütig,
Ihr Sklave M.




Heinz aus Stuttgart
hat am 08.05.2017 geschrieben:

Hallo , Romy
vielen Dank für die Einführung in die Welt der SM. Es war so geil !!! Ich muss noch immer daran denken.
mmm
Liebe Grüße




Yves aus Stuttgart
hat am 06.05.2017 geschrieben:

Hallo , Lady Diana,

> noch heute bin ich begeistert vom gestrigen Treffen mit Dir, das mir unwahrscheinlich gut gefallen hat!
>
> Ich werde versuchen, dich bald wieder zu treffen.

> LG Yves



Marc
hat am 05.05.2017 geschrieben:

Verehrte Herrin,
das gemeinsame Spiel hat mir wieder viel Freude gemacht. Es ist eine tolle Sache einer erfahrenen und einfühlsamen Lady ausgeliefert zu sein.
Die Selbstbeschreibung kann ich nur vollstens bestätigen. Vorher kann man in entspannter Atmosphäre die Möglichkeiten und Fantasien besprechen, und genauso auch bei der Nachbesprechung austauschen wie man sich gefühlt hat. Ich fühle mich bestens betreut.



Hans
hat am 04.05.2017 geschrieben:

Hallo,liebe Romy!
Danke für die schöne Sassion,
die ich heute mit dir erleben
durfte.Du hast mich mal wieder
um meinen verstand gebracht.
Komme bald wieder! Ganz liebe
grüsse Hans



Hans
hat am 04.05.2017 geschrieben:

Hallo,liebe Romy!
Danke für die schöne Sassion,
die ich heute mit dir erleben
durfte.Du hast mich mal wieder
um meinen verstand gebracht.
Komme bald wieder! Ganz liebe
grüsse Hans



Mikel aus Mainz
hat am 04.05.2017 geschrieben:

Hallo Lady Diana,

bin gerade von der tollen Session nach Hause gekommen,die war so genial,insbesondere die Bondage,dass ich immer noch das Gefühl habe,gefesselt zu sein.Dafür möchte ich mich sehr bedanken,und sicherlich werde ich die 200km wieder mal in Kauf nehmen.Bis dann...M aus M




hat am 04.05.2017 geschrieben:

Hallo Thalea und Leyla,

Ich wollte euch auf dem Wege noch liebe Grüße ausrichten und bedanken für unsere geile Session!

LG



Peter
hat am 04.05.2017 geschrieben:

Hallo Herrin Thalea,
Der zweite Besuch bei ihnen war noch unvergesslicher wie der erste.
Ich hoffe ich kann ihnen noch lange dienen!



Michael
hat am 03.05.2017 geschrieben:

Geehrte Herrin Nita, ich durfte mich heute erstmals unter Ihre strenge gefühlvolle Führung begeben. Neben Ihrer sensiblen Strenge wird mir Ihr makelloser wunderschöner Körper noch lange in Erinnerung bleiben. Die Idealvorstellung einer SM Session! Vielen Dank und bis sehr bald.
Grüße Michael



Rudi aus Auswärts
hat am 03.05.2017 geschrieben:

Hallo Cindy meine strenge Chefin,

Vielen Dank für die wundervolle Stunde.
Leider konnte ich keine ihrer Aufgaben zu ihrer Zufriedenheit erledigen (war aber auch so gewollt)
Dass Sie erst wenige Wochen in dieser Rolle tätig sind habe ich zu keiner Sekunde gemerkt.
Cindy ist eine wunderschöne sehr fröhliche Traumfrau.
Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch

Danke



Tim
hat am 03.05.2017 geschrieben:

Hallo Yvonne,
am Samstag, den 29.4.17 hast Du mich abends empfangen. Es war unser erster gemeinsames Spiel und was soll ich sagen.... Es war der absolute Hammer! Du bist der absolute Wahnsinn. Du hast mich zu Dingen gebracht, die ich nie erträumt hätte. Alle meine Wünsche hast Du so sicher und perfekt umgesetzt, als ob wir uns schon lange Zeit kennen würden.
Ich freue mich auf unser Wiedersehen.

Tim



Andi
hat am 01.05.2017 geschrieben:

Hallo Lady Lexa, mein neuer Arachnetag wird jetzt der Sonntag. Das gestern war richtig schön aua :)
Bis bald :)





Günter
hat am 01.05.2017 geschrieben:

Hallo , Nita
Vielen Dank für den Kurzfristigen Termin am 27.4.17
Es ist einfach wunderschön mit dir Zeit verbringen zu dürfen.
Bei dir kann ich mich ganz fallen lassen und den Akku auftanken.Du erfüllst einfach die Wünsche in meinem Kopf.Vielen Dank nochmal und hoffentlich bis bald.
Vlg. Günter



Rene
hat am 30.04.2017 geschrieben:

Liebe Nita,

danke für ein sehr sinnliches Spiel bei dem ich mich ganz fallen lassen konnte. Du bist auf mich eingegangen und ich habe die gemeinsame Zeit sehr genossen. Nach einer Session mit dir bin ich oft überwältigt von den Erlebnissen und auch etwas sprachlos, bitte sieh mir das nach. Ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen.

Viele Grüße
Rene



Cockringer aus Berge und Seen
hat am 29.04.2017 geschrieben:

Belle, gratuliere zum Studienplatz! Hoffentlich bis bald, du Teufelin.



Tom
hat am 29.04.2017 geschrieben:

Hallo Nita,

am Donnerstag hatte ich zum ersten Mal das Vergnügen in den Genuss einer Session mit dir zu kommen und was soll ich sagen... Du bist einfach ein Traum! Sobald du den Raum betrittst haut einen dein Erscheinungsbild von den Socken! Dein Körper ist einfach der Hammer. Mit deiner unwiderstehlichen Art und deinem Gespür für das Spiel hast du mich komplett um den Verstand gebracht. Es war mir wirklich ein Fest mit dir zu spielen!

Ganz liebe Grüße
Tom



M.E.
hat am 27.04.2017 geschrieben:

Nun doch auch noch einmal hier auf diesem Weg.
Ein aufrichtiges Danke für alles was Sie für mich getan haben. Sie sind nicht nur eine grandiose Domina sondern auch eine Lady die ihr Herz am rechten Fleck hat.
Danke für Ihre Hilfe Lady Lexa Lacore
Demütig Ihr M.E



Matthäus aus Ruhrgebiet
hat am 26.04.2017 geschrieben:

Hallo Kaya,
mein zweiter Besch bei dir letzte Woche war wieder grandios, das ausgefeilte Rollenspiel,das wir ausgemacht hatten hat sehr viel Spaß gemacht, und deine Sklavinnen-Rolle hast du sichtlich genossen. Das wird beim nächstenmal schwer zu übertreffen sein, aber uns fällt bestimmt was ein.
Bis dann,
Matthäus





hat am 24.04.2017 geschrieben:

Hallo ,

war Heute bei Thalea und es war das beste was ich bisher erlebt habe!!!!

----------5 STERNE----------



Bernhard aus BW
hat am 24.04.2017 geschrieben:

16.4.2017

Hochverehrte Herrin Arielle

Es gibt Menschen,
die machen uns leichter
und fröhlicher
als wir sonst sind,
wir dürfen uns fallen lassen
und schwach sein.
Sie trösten, fangen uns auf,
wenn der Schmerz unerträglich wird
und machen uns Hoffnung und Mut.
Wenn wir Menschen wie IHNEN
Herrin Arielle begegnen,
ist das Leben so Einfach und gut…

Hoffentlich ist der Osterhase
gut angekommen

Devot kniende Grüße
Ihr Sklave
bernhard



Kliniksklave
hat am 23.04.2017 geschrieben:

Hallo Lady Arielle,
vielen Dank dass Du mir befohlen hast an Ostern zu einer KOntrolluntersuchung ins Klinikum zu kommen. Gerne habe ich mich für die Untersuchung wie befohlen vorbereitet und bin gereinigt in der Klinik erschienen. Nach der fixierung auf dem Gynstuhl hast Du mir noch zur Vorbereitung ein paar Zäpfchen verabreicht und mich dann einer sehr tiefen Untersuchung mit Spermaprobe unterzogen. Was im Anschluss kam fand ich auch sehr schön und mache es gerne wieder.

Gruß dein Kliniksklave!



Fickfleisch aus S
hat am 20.04.2017 geschrieben:

Hallo geile Romy,

Was für eine Geile Session Du hast mich ganz verrückt gemacht Dein Duft, Deine Säfte, Deine Nasse ***** mmh *** Du hast mit gezeigt wo mein Platz ist und so richtig lange schön tief ******
Gerne wieder meine ***** gehört Dir!
Bin schon wieder ganz Geil.
Nächstes mal gerne wieder und danach darfst Du Dein Fleisch DeineN Freundinen anbieten.

Grüße Dein ******



Christoph aus Reutlingen
hat am 20.04.2017 geschrieben:

Hallo ,Tina
Danke für das geile spiel gestern war einfach supper, nochmals danke für deine Ladung Geilheit hat supper geschmeckt. Wir werden uns wiedersehen.

Gruß Christoph



Markus der Franzose
hat am 16.04.2017 geschrieben:

Hallo Tina,

Nochmals besten Dank für die genussvolle Session mit Dir. Du hast Dir schon vor der Session die Mühe gegeben, mit mir per E-Mail das Rollenspiel zu besprechen. Habe auch das ausführliche Vorgespräch besonders geschätzt. Ich konnte Dir genau meine Phantasien erklären, und was ich von Dir erwartete. Du musstest bei mir ein "Praktikum" absolvieren, indem Du Deine Fähigkeiten als devote Probenehmerin für eine Samenbank unter Beweis stellen solltest. Du hast das Szenario vorzüglich umgesetzt. Und mit grosser Begeisterung und Hemmungslosigkeit! Du hast eine sehr schöne zierliche Figur, Du bist eine gute Zuhörerin, sehr anpassungsfähig für meine Wünsche und sehr lieb.Du geniesst es wirklich, meine Anweisungen zu befolgen und die Bestrafungen für Deine Frechheiten zu ertragen. Dein leidenschaftlicher ****und Dein ebenso begeistertes ***** sind traumhaft. Du hast mir den letzten ****** rausgeholt!
Es war auch schön, dass Du Dir auch Zeit nach der Session genommen hast, um mit mir noch ein paar nette Worte zu wechseln. Aufgepasst: Suchtgefahr mit Dir 200% !

Dominante Grüsse

Markus





hat am 14.04.2017 geschrieben:

Hallo,liebe Lady Arielle!
Ich möchte mich für die
Sassion,die ich heute am
karfreitag,mit dir erleben
durfte,ganz besonders
bedanken.Es war wieder mal
ein ganz neues,und schönes
erlebnis mit dir.Nun freue
ich mich schon wieder sehr,
auf ein baldiges wiedersehen.
Mit freundlichen grüssen,
dein Klausi aus Tamm.



Markus der Franzose
hat am 14.04.2017 geschrieben:

Hallo Cindy,

Nochmals vielen Dank für das gelungene Rollenspiel, wo Du mich als devote Angestellte eines Sport Studios bestens "betreut" hast.Du hast Dir schon vor der Session die Mühe gegeben, mit mir per E-Mail das Szenario zu besprechen. Du hast eine sehr schöne sportliche Figur, bist charmant, lieb und hast es sichtlich genossen, meine Befehle auszuführen, bis zum köstlichen Zehenlutschen hin. Du hast eine sehr gute Mischung von Turnübungen, Sex und Unterwerfung hervorgebracht.Ich kann Dich nur bei den Kunden dieses speziellen Fitness Studios vorbehaltlos weiterempfehlen.

Dominante Grüsse

Markus



Andreas aus Stuttgart
hat am 13.04.2017 geschrieben:

Liebe Belle, du hast mich sehr freundlich und natürlich in einem stilvollen schwarzen Kleidchen empfangen. Dein Ausschnitt hat mir genügend Einblick auf deine schönen Tittchen erlaubt. Man hat gesehen das du gefallen daran hast dich nackt zu zeigen und eine Menge von deinem sehr leckeren Natursekt zu spenden.



Hardy ( Celine ) aus Albstadt
hat am 11.04.2017 geschrieben:

Hallo , Diana oder soll ich Herrin sagen. Ich Danke Dir für deine Behandlung am Montag bin seither nur Geil. Das Thema geht mir nicht aus dem Kopf. Will schon lange mal so richtig als Frau aussehen
Ich würde gerne zur perfekten Sklavin ausgebildet werden. Mit Umwandlung in eine schöne Frau mit Korsage zur perfekten Taile geschminkt mit Augenbrauen Liedschatten Lippenstift mit Lippglose Fingernägel Fussnägel auch einmal e..................

Ich habe mir auch ein paar High Heels gekauft um das nächste mal besser zu Laufen. Ich könnte mir auch vorstellen .......... Gruß Heinz und Danke.



Julian
hat am 09.04.2017 geschrieben:

Hallo Thalea,

ich war am Mittwoch das erste mal bei dir und es war ein Traum. Der Körper ist Live noch viel geiler wie die Bilder auf der Homepage. Meine Eichel tat noch bis Samstag weh, es hat sich jedoch gelohnt. Die Aufgabe mit dem Bild werde ich noch erledigen, bis bald.



Julian
hat am 09.04.2017 geschrieben:

Hallo Thalea,

ich war am Mittwoch das erste mal bei dir und es war ein Traum. Der Körper ist Live noch viel geiler wie die Bilder auf der Homepage. Meine *****tat noch bis Samstag *****es hat sich jedoch gelohnt. Die Aufgabe mit dem Bild werde ich noch erledigen, bis bald.



kleiner schwitzer
hat am 08.04.2017 geschrieben:

Hallo , Lady Vicky

vielen Dank für die tolle Erziehung durch Sie ich bin geflogen.



Peter
hat am 07.04.2017 geschrieben:

Hallo liebe versaute Romy,
Zwei Tage musste ich mich von der dirty Session erholen. Deshalb erst jetzt das Dankeschön. Mit verbundenen Augen durfte ich deinen warmen Begrüßungssekt genießen. Dann kamen kostenlos die Praktikantinnen Cindy und Tina (?) die mein ****weiteten damit du mich mit der ganzen Hand verwöhnen konntest. Zur Erholung durften die tollen Praktikantinnen mein bestes Stück ******. Als Höhepunkt gab es viel******perfekt serviert ab Quelle. Danke Romy auch für die nette Unterhaltung. Außerdem siehst du klasse aus!







Peter
hat am 07.04.2017 geschrieben:

Hallo Tessa,

die gestrige Session war genial. Du bist unglaublich sympathisch und dein Körper ist der Hammer! Als ich am Abend noch mal daran denken musste, wie ich den von unten bis oben verwöhnen durfte, floss meine Lustmilch. Deine Kreativität und wie du meine Wünsche einfließen hast lassen, haben die Session unvergesslich gemacht!
Übrigens: Dass dir mein genanntes Alter zu hoch erschien, lag vielleicht daran, dass ich gerade Geburtstag hatte - und mein schönstes Geschenk war sicher mein Erlebnis mit dir!
Ich freue mich schon auf eine neue Session mit dir in freier Natur!



Viktor
hat am 06.04.2017 geschrieben:

Hallo Tessa,
es war das beste Session dasich je gehabt habe.
Du siehst wuenderschön aus und du bist eine begabte Schauspielerin.
Vielen Dank, hast eine Festeinstellung mit Top Bedingungen verdient.
Gruss



Frank
hat am 06.04.2017 geschrieben:

Hallo Belle,
vielen Dank für die spontane Kennenlern-Session gestern...ich habe es sehr genossen...war bestimmt nicht das letzte Mal :-)
Übrigens dein Natursekt schmeckt phantastisch ;-)

Liebe Grüße
Frank



Der Exhibitionist aus Nürnberg
hat am 06.04.2017 geschrieben:

Rollenspielgöttin und Fesselkünstlerin!
Lady Vicky: wir sehen uns bald wieder!
Dein perverser Exhibitionist ;-)



Klausi aus 71732 Tamm
hat am 03.04.2017 geschrieben:

Hallo,liebe Lady Arielle!
Ich wolte mich doch noch
einmal,für die Sassion vor einer woche am montag,am
27.03.17 bei dir bedanken.
Es ist immer wieder ein neues
erlebnis,das ich bald wieder
mit dir erleben möchte.Freue
mich schon wieder sehr,auf
ein baldiges wiedersehen, mit
dir.Mit freundlichen grüssen,
dein Klausi aus Tamm.



Alex
hat am 03.04.2017 geschrieben:

Hallo Kaya, danke für die gigantische Session! Du hast dich mit viel Fantasie auf das Rollenspiel eingelassen, deine perfekten Titten und dein schöner Arsch mussten einiges aushalten, du warst eine hingebungsvolle Sklavin!



Christian aus München
hat am 03.04.2017 geschrieben:

Lady Lizzy,

danke, dass ich auch vor Kurzem wieder in den Genuss Ihrer Erziehung und Strenge kommen durfte. Ich bin immer sehr dankbar, wenn es mit einem Termin klappt und werde mich nächstes Mal natürlich früher melden.

Devote Grüße
C.



Matthäus aus Ruhrgebiet
hat am 31.03.2017 geschrieben:

Hallo Kaya,
jetzt darf ich dir als Erster einen Gruß hinterlassen, wie es aussieht - es war ein super Auftritt mit einem tollen Rollenspiel, das du mir geboten hast - und deine zurecht erwähnten Kurven bieten wirklich alles, was der Dom sich für ein schlagkräftiges Erziehungsspiel (und mehr) wünscht. Es hat riesigen Spaß mit dir gemacht. Und wieder ein Kompliment an das Arachne, solch ein Juwel wie dich zu finden und zu fördern.
Großes Kino, ich denke wir sehen uns wieder.




Thomas aus Bad Mergentheim
hat am 31.03.2017 geschrieben:

Hallo , liebe Tessa,vielen dank für deinen spontanen kurzbesuch bei meiner session mit kaja und nita du warst ein super highlight,viele grüsse thomas aus bad mergentheim.



Tom
hat am 31.03.2017 geschrieben:

Hallo liebe Lady Arielle,
Nochmals ganz herzlichen Dank für die Session mit dir am 27.03.2017!
Du hast mich als Anfänger in die Welt des Bizarren sehr einfühlsam und gekonnt eingeführt.
Vielen Dank
Lg Tom



Rene
hat am 29.03.2017 geschrieben:

Hallo Belle,

vielen Dank für das aufregende Spiel und die schöne Zeit mit dir. Du bist eine tolle Frau und ich habe es sehr genossen dir ausgeliefert zu sein :-) Deine schönen Beine und Füße durfte ich ausgiebig genießen und als Chefin hast du meine Rollenspielidee super umgesetzt. Ich freue mich schon sehr darauf das einmal zu wiederholen. Ich komme gerne zu euch ins Studio.



Jürgen aus Niederrhein
hat am 28.03.2017 geschrieben:

Hallo, liebe Allegra

als ich mich entschloss den weiten Weg vom Niederrhein nach Stuttgart zu unternehmen, wusste ich nicht was mich dort erwartet. Als ich Dir dann zum ersten Mal gegenüber stand, war ich angenehm überrascht von deiner Freundlichkeit und Natürlichkeit. Du spürtest meine Aufgeregtheit und nahmst mir in dem folgenden Gespräch meine anfängliche Scheu.
Was dann in unserer 1. gemeinsamen Session folgte war einfach grandios. Ich habe noch nie jemanden erlebt, der durch seinen Blick, durch seine Stimme sowie
durch seine süßen Gemeinheiten mich so in seinen Bann zog, mich so über meine bis dato vorhandenen Grenzen hob. Du brauchtest kein Drehbuch, ja es wäre völlig falsch gewesen, denn durch Deine, Dir eigene, Feinfühligkeit hast Du instinktiv immer genau das getan, was ich in diesem Moment auch von Dir erwartet hätte.
Liebe Allegra, dafür möchte ich mich noch einmal recht herzlich bei Dir bedanken. Es wird nicht der letzte Besuch bei Dir im Arachne gewesen sein, denn schon jetzt suche ich nach jeder Gelegenheit um nach Stuttgart zu kommen.

In freudiger Erwartung,
Dein ergebener Sklave Jürgen




Cockringer aus in den Bergen
hat am 28.03.2017 geschrieben:

Belle, du Teufelin! es war grossartig bei dir. uns beiden gefallen nicht nur die Berge sondern auch das Spiel war grossartig. Leider ging mir das Geld schneller aus als gedacht und es war keine Wechselstube in der Nähe.



Markus der Franzose
hat am 25.03.2017 geschrieben:

Hallo Liebe Angel,

Danke vielmals für Deine zwei letzten Sessions mit Dir Als Sub. Deine devote Ader und Art, mir meine Wünsche zu erfüllen, hat mich total in den Bann gezogen. Dabei hast Du mir sehr hilfreiche Tipps und Ratschläge für Deine Züchtigung gegeben, um Deine Lust zu steigern. Ein Herr muss immer dazulernen. Dazu kommt, dass Du sehr gut "französisch sprichst"...
Bis bald
Dominante Grüsse
Markus



Michael aus Stuttgart
hat am 25.03.2017 geschrieben:

Hallo Lizzy,
die Session am letzten Dienstag war einfach Spitze! Du weißt genau, was ich brauche. Ich habe bis heute gebraucht, um mich halbwegs zu erholen.
Bis bald wieder!

LG Michael



Matthäus aus Ruhrgebiet
hat am 24.03.2017 geschrieben:

Hallo Tina,
ich freue mich wirklich, gestern mit dir eine sehr schöne Session erlebt zu haben und hier auch noch der erste zu sein, der dich grüßt!
"Will hart rangenommen werden" auf deiner Seite hat gleich meine Aufmerksamkeit geweckt, und ja -
du hast mich mit deinen "Nehmerqualitäten", deiner Freude am Spiel und auch deinem Selbstbewußtsein als Sklavin voll überzeugt, und wir hatten eine geile Zeit mit einer ausführlichen Spankingsession (die du in deinem sehr wohlgeformten Hinterteil heute vermutlich noch gespürt hast, wie du selbst meintest), unterbrochen von verschiedenen geilen Einlagen, die ich hier gar nicht alle verraten will.
Ich hoffe du bleibst dem Arachne lang erhalten. Deinen Sklavinnen-Test hast du jedenfalls mit "Sehr gut" bestanden.
Viele Grüße,
Matthäus



Christoph aus Reutlingen
hat am 24.03.2017 geschrieben:

Hallo, Belle und Magdalena

Danke für die geile Session mit Euch beiden, Danke für deinen Natursekt, und das CBT war sehr geil.
Nächstes mal machen wir mit der Lehrstunde weiter.......
Bin noch voll geflescht von Euch
Ihr habt sucht Gefahr

Grüße Christoph



Lederliebhaber aus Esslingen
hat am 24.03.2017 geschrieben:

Hallo Lady Vicky!
Du bist wirklich der Wahnsinn!!!
Vorher noch nie im Arachne gewesen bin ich mit mulmigem Gefühl Deiner Anweisung und Begrüßung gefolgt und habe Stufe und Stufe zu Dir nach oben genommen. Noch auf dem Treppenabsatz durfte ich Dich dann sehen: Amazone, schön, stark, verrucht, sexy, edel, offensichtlich Leder liebend, erfahren und noch einiges mehr.
Schon dieser Augenblick war anders und besser als ich ihn mir vorgestellt hatte... Meine Lederlady hat mich dann in einen der Studioräume gebracht... und endlich durfte ich lernen was Verbalerotik und restriktive Fixierungen sind. Wie es sich anfühlt wirklich ausgeliefert, wehrlos und benutzbar zu sein... Meisterlich, herrlich, großartig, erregend, befriedigend!
Vielen Dank Lady Vicky und: bis bald!
Der Lederliebhaber



Fabi
hat am 21.03.2017 geschrieben:

Hey Belle,

ich durfte am heutigen Abend spontan deine Aufmerksamkeit genießen. Ich muss sagen, als ich deine Bilder (welche dir nur teilweise gerecht werden) online gesehen habe war ich schon begeistert. Dazu jedoch noch deine wahrhaft heiße Stimme zu hören, dass hat mir den Rest gegeben und ich wusste, mit dieser Dame will ich Zeit verbringen.

Nach einem kurzen Vorgespräch und der obligatorischen Dusche hatten wir eine sehr schöne Session in welcher du die Gratwanderung zwischen Schmer und Lust sowie das Bemessen des Schmerzes perfekt im Griff hattes.

Vielen lieben Dank für diese tolle Session!



R.
hat am 19.03.2017 geschrieben:

Lady Thalea und Lady Leyla ,
Bald werde ich euch wieder Besuchen!

Demütige Grüße




Günther
hat am 19.03.2017 geschrieben:

Liebe Thalea
Ich danke dir noch einmal (etwas verspätet) auf diese Weise für das spezielle "Menü".

Und sicher bis sehr bald



Jens aus Nordhessen
hat am 17.03.2017 geschrieben:

Hallo liebes Team,
vielen Dank für die ausgiebige NS-Session letzten Dienstag. Danke an Leyla, Thalea, Belle und Cindy.

Liebe Grüße




norbert_012001 aus Stuttgart
hat am 16.03.2017 geschrieben:

Hallo liebes Team,
vielen Dank für die ausgiebige NS-Session vor wenigen Tagen. Ich durfte den leckeren Champgner von 3 Damen insgesamt 8x in reichlichen Mengen über 2,5 Std. sowohl ab Quelle als auch über den Trichter geniessen. Zur Nachahmung unbedingt empfohlen.
norbert_012001



Willi aus Winzerhausen
hat am 15.03.2017 geschrieben:

Liebe Lady Leyla,
Zweimal hatte ich schon das Vergnügen mit Dir spielen zu dürfen, es war jedesmal atemberaubend, genauer gesagt und neudeutsch sehr präzise, "brainfucking". Das bedeutet für mich, wenn man mit ein paar Spielideen bei Dir zu Besuch kommt, Du mit viel Phantasie daraus eine perfekte Session baust, in der nicht nur der Körper sondern auch das Hirn deines Opfers von innen nach außen gedreht wird.
Ein besonderer Genuss, ist dabei Deine sehr liebenswerte schräge Art, die Dich manchmal im Spiel innehalten lässt, um dann mit lautem Lachen fortzufahren. Dann weis ich gleich kommt noch eine schrägere Spielidee und kanns kaum erwarten von Deiner neuen Phantasie zu erfahren, wenn dann Deine Worte noch schwäbeln, weis ich das ist echte Lust und kein Spiel auf Distanz.
Lady Leyla hat den perfekten Körper, für meinen Geschmack alles in perfekter Größe an der richtigen Stelle, leider sehr zurückhaltend in puncto Berührbarkeit, aber durchaus verhandelbar......nene, nicht mit Geld, nur mit Spielideen, die es zu erfüllen gilt, die perfekte Dressur. Dann darf man schon mal was ganz aus der Nähe anschauen, berühren, oder ganz vorsichtig lecken.
Besonders nett fand ich das letzte Mal, als Du mich in eine verfängliche Situation gespielt hattest, Du unbedingt Deine Freundin Thalea als Augenzeugin dazu holen wolltest. Da ich eher der schüchterne Typ bin, fand ich das keine so gute Idee, ließ Dir aber die Freude ihr kurz von meiner Lage zu berichten. Mit viel Elan die Treppe hochgestöckelt, und mit einem zufriedenen Grinsen über das eben Thalea berichtete auch gleich wieder zu mir gekommen, ging unser Spiel weiter. Final waren wir beide von der Situation so begeistert, dass ich selbst vorgeschlagen hatte die Thalea noch dazu zu holen. Ladies, ihr seid so genial und die ins Hirn "gefickte" Erinnerungen unauslöschlich.
Lady Leyla ist auch unternehmerisch sehr geschickt, man geht nicht nach Hause ohne noch einen Sack voll neuer Spielideen mit zu bekommen. Da kann man auf der Heimfahrt nicht anders als schon ans nächste Date zu denken.
Jetzt hat die Sache nur einen Haken Lady Leyla ist viel zu selten da und wenn dann oft gebucht. Wenn man das Glück hat Sie am Telefon zu erreichen, kann sein, dass es aus ihr rausprustet:"Williiiii, mir ist noch was eingefallen.....das müssen wir unbedingt spiiielen". Aber leider heute schon ausgebucht... ruf halt morgen noch mal an...Das Problem wird philosophisch, unendlich viele Spielideen in endlicher Zeit, hoffentlich bleibst mir noch ne Weile erhalten.
Vielen Dank Lady Leyla für so viele Endorphine !!!




Uwe aus Stuttgart
hat am 13.03.2017 geschrieben:

Hallo Cindy,
Du bist das Beste was mir jeh passiert ist (im Arachne).
Erstens hast du einen super Body und zweitens habe ich deutlich gemerkt, das es dir genauso viel Spaß gemacht hat wie mir.
Ich durfte mit deinem Körper spielen und ihn erforschen. Auch meine kleinen Bestrafungen hast du lustvoll ertragen.
Ich komme auf jeden Fall wieder.
LG
Uwe



Klausi aus 71732 Tamm
hat am 11.03.2017 geschrieben:

Hallo ,liebe Lady Arielle!
Ich würde mich noch einmal
gerne,für die Sassion gestern,
am freitag am 10.03.17 bedanken.In gummi und volie
verpackt,wurde es mir ganz
warm.Freue mich schon wieder sehr,auf ein schnelles wieder
sehen mit dir.Mit ganz freundlichen grüssen,dein Klausi aus Tamm.



Thomas
hat am 10.03.2017 geschrieben:

Hallo liebe Romy,
vielen Dank nochmals für die unübertreffbare Session von gestern. Du hast mehr als meine kühnsten Wünsche erfüllt. Deshalb wie gesagt, wird es einen Folgebesuch geben, mit Geschenk.

Liebe bizarre Grüße,
Thomas



Jörg
hat am 08.03.2017 geschrieben:

Hallo Belle,

ich kann noch immer keinen klaren Gedanken fassen. Die Session heute mit dir war unbeschreiblich.
Gerade noch das schüchterne unschuldige Mädchen und dann von jetzt auf gleich der Wechsel in eine Dominante Frau die weiß was zu tun ist um sich Respekt zu verschaffen.

Einfach nur geil, vielen Dank für das tolle Erlebnis.

Bis Bald dein Spielobjekt Jörg



St. A
hat am 08.03.2017 geschrieben:

Danke für die Geduld, Ihr Einfühlungsvermögen und eine Stunde die zum Glück ganz anders verlief als ich das dachte. Danke Lady Lexa Lacore



Wolfgang aus Bei Karlsruhe
hat am 07.03.2017 geschrieben:

Hallo verehrte Lady Romy,

nun wie sagte ich beim Eintreffen: Alle guten Dinge sind drei.
Denn es hat nun endlich geklappt.
Was soll ich schreiben.... Mann muss Dich erleben...
Du hast eine wahnsinnige Ausstrahlung und Du weißt darum.
Dein Körper ist einfach himmlisch schön.
Doch die Art, wie Du Dich auf Dein Gegenüber einlässt, ist so, als würde manisch schon kennen.
Man kann Dir vertrauen, Du lotest die Grenzen genau aus und weisst, wie weit Du gehen kannst.
Die Zeit heute mit Dir wird mir sicher noch lange in Erinnerung bleiben.
Ich danke Dir für Deine offene, liebevolle, doch durchaus strenge Art....und das Schönste ist das Lachen mit Dir.
Liebe Grüße Wolfgang



Wolfgang aus Bei Karlsruhe
hat am 06.03.2017 geschrieben:

Verehrte Lady Romy,

nur noch wenige Stunden dauert es,
bis ich die Ehre habe Euch kennen lernen zu dürfen.
Lang habe ich darauf gewartet...
Für unsere Session habe ich alles besorgt.
Es mir zu besorgen, das überlasse ich Euch verehrte Lady Romy.
Mit geilen und demütigen Grüßen
Wolfgang



Maecus aus Ludwigshafen
hat am 06.03.2017 geschrieben:

Sehr geehrte Lady Arielle, sehr geehrte Lady Leyla,

Es hat mich sehr gefreut, am 26. 2. 2017 Ihr Gast oder vielmehr Gefangener sein zu dürfen. Dank der Faschingstage war es mir möglich, einige Requisiten für ein Rollenspiel zu bekommen, das Sie nach Ihren Vorstellungen ausgeschmückt haben. Gefallen hat mir vor allem die Idee, den von Ihnen in Ihre Gewalt gebrachten Privatdetektiv Dick Small als einen "Schnüffler" im Sinne von Wäscheschnüffler zu bezeichnen. Sie beide gemeinsam zu erleben, ist immer wieder ein Wirbelwind der Sinneseindrücke.

Etwas entspannter ging es zu, als Sie sich nach dem Rollenspiel noch einmal jeweils individuell Zeit für mich genommen haben und ich Lady Leylas wunderschöne Füße und Lady Arielles wunderbaren Rücken massieren durfte. Der aufregende Abschluss mit Lady Arielle war eine besondere Sensation, an die ich in den letzten Tagen oft gedacht habe und noch lange denken werde.

Mit demütigen Grüßen,
Sklave M.



Bernhard aus BW
hat am 05.03.2017 geschrieben:

Am Freitag 3.3.17 (nicht 3.2.)bei Herrin Arielle.
Hochverehrte Herrin, was Sie alles mit Ihrem Sklaven anstellen ist genauso unmöglich aufzuzählen wie die Sterne im Universum. Die Schmerzen Ihrer ‚Korsika‘ auf dem Rücken oder den Rohrstock auf dem Hintern und den Fußsohlen, können einem wahrlich fast schon die Sinne rauben. Ja, Strenge muss sein bei ungehorsamen Sklaven, aber WIE Sie ihn dann wieder auffangen bevor er *** und ihm Ihre Nähe gewähren - ich kann es nicht in Worte fassen. Nein Zuckerbrot ist es nicht, es ist vielmehr Zuckerwatte, die es dann bei Ihnen gibt.
Es tut so gut...
Devot kniende Grüße
Ihr Sklave


Liebe Grüße an Ihre Schülerin Romy die ich kennenlernen durfte, und der Sie das nächste Mal den richtigen Umgang mit Nadel und Faden zeigen werden...



Klausi aus 71732 Tamm
hat am 03.03.2017 geschrieben:

Hallo ,liebe Lady Arielle!
Möchte mich doch noch einmal,
für die Sassion die am 28.02.17 dienstags stadfand,
nachträglich bedanken.Es ist
immer wieder ein neues,und
schönes erlebnis,das ich bald
wieder mit dir erleben möchte.
Nun verbleibe ich bis dahin,
mit freundlichen grüssen,dein
Klausi aus Tamm.



Fabian
hat am 28.02.2017 geschrieben:

Liebe Belle,
auch jetzt mit ein paar Wochen Abstand bin ich immer noch sehr geflasht von deiner liebreizenden und doch so dominanten Art mit der du mich als "Anfänger" in deinen Bann gezogen hast. Ich freue mich schon sehr auf die nächste Session, in der du mit mir spielen und deine Fantasien ausleben kannst. LG Fabian



Sven
hat am 27.02.2017 geschrieben:

Liebe Romy,
vielen lieben Dank nochmals für das geile Dirty-Date heute. Ich durfte eine unglaubliche Nähe spüren, eine Hingabe, die ihresgleichen sucht. Am liebsten hätt ich sie eingepackt und mitgenommen. Auch die Gespräche, vorher und nachher, so als würde man sich schon ewig kennen und war zu Besuch bei einer sehr guten Freundin.
Dankeschön, liebe Romy,
Sven



Klaus aus Konstanz
hat am 27.02.2017 geschrieben:

Hallo , liebe Arachne Team,
ich war früher (vor ca 10 Jahren) sehr oft bei Euch. Da ich vermutlich im März beruflich in Stuttgart bin, würde ich gerne mal bei Euch vorbei kommen und Eure neuen Räume und Ladys kennenlernen.
Da ich die genaue Uhrzeit schlecht abschätzen kann, stellt sich mir die Frage, ob ich auch unangemeldet eine Session bei Euch bekomme. Eventuell am 16.03.17 ca. 17:30/18:00 Uhr?
Liebe Grüße Lecksklave K



Johannes
hat am 27.02.2017 geschrieben:

Hallo, verehrte Gouvernante Lady Diana,

habe mir schon oft vorgenommen, einen Gruß, für Sie, im Gästebuch zu hinterlassen.
Heute soll es wahr werden.
Nochmals, vielen Dank für die tolle, lehrreiche „Erziehungsstunde“ am Samstag!!!
Sie haben mir wiedermal gezeigt, wo meine Defizite liegen und wie weit ich, vom Erziehungsziel, noch entfernt bin!!! Da kommt wohl noch allerhand Arbeit auf Sie zu!!!
Ich hoffe, dass ich keine allzu große Enttäuschung, als Schüler, für Sie war!?!?
Bitte übermitteln Sie auch einen großen Dankesgruß an Herrin Lady Vicky, welche Sie in so famoser Weise bei Ihren Erziehungsmaßnahmen unterstützt hat.
Durch Sie beide durfte ich einige neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln.
Meine nächsten Erziehungslektionen werden sicher nicht lange auf sich warten lassen,
auch wenn sie etwas schmerzhaft, peinlich und unangenehm für mich sein werden,
doch irgendwie freue ich mich schon darauf.

Bizarr – ergebene Grüsse

J.




Norbert aus Mägerkingen
hat am 25.02.2017 geschrieben:

Hallo , Alegra Gestern abend war ich anfangs etwas zu Desorientiert,aber Danach deiner Nähe war es um so schöner .Danke für die Warme psi Uri Dusche und gefistet und Gefickt zu werden ein Atemberaubendes Gefühl wenn der Anus göffnet und sortiert ist
viele Grüße an alle ,melde mich wieder Umgehend.



Markus
hat am 25.02.2017 geschrieben:

Hallo , liebe Ria Destiny,
vielen Dank für die wahnsinnig intensive, spitzenmäßige Ringkampfsession mit dir. Ich habe selten so eine erotisch-sportlich-explosive Gegnerin gehabt, wie dich. Du hast mich mehr als zum Schwitzen gebracht... Ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder zum Ringen, Reden, Spaß haben.
Lieber Gruß von Markus



Patrick aus Albstadt
hat am 25.02.2017 geschrieben:

Hallo Vicky,

die Session mit dir gestern war der absolute Hammer. Eine Wiederholung werde ich so schnell wie möglich realisieren.

Danke für die echt mega geile Stunde und den krassesten Orgasmus meines Lebens!

Bis bald

Patrick



Nutte N. aus Maulbronn
hat am 25.02.2017 geschrieben:

Verehrte Lady Vicky!
Von Herzen Danke ich ihnen, dass sie meine Erziehung zur brauchbaren Tv-Schlampe in ihre Hand genommen haben!
Sie haben mir gezeigt was mit so einer geilen Stiefel-Schlampe passiert wenn sie nicht spurt und wo meine Aufgaben bei ihnen im Studio liegen.
Mir ist klar geworden, dass es keine Alternative zur absoluten Gehorsamkeit ihnen gegenüber gibt!
Ob das für mich bedeutet eine Lady des Hauses mit meiner Zunge zu verwöhnen oder ihren Strap-On tief zu blasen spielt dabei keine Rolle.
Ihre Anleitung und Erziehung zur Stiefelträgerin sowie die verschiedenen Ausbildungsstufen will ich vorbildlich absolvieren!
Und vielleicht darf ich dann darauf hoffen irgendwann einmal einen Tag mit meiner Domina im Studio verbringen zu dürfen, brav an ihrer Seite zu sein, sie mit meinen Diensten zu unterstützen und hinzuhalten...
Ergeben!
Ihre Schlampen-Azubine N.



Matthias
hat am 25.02.2017 geschrieben:

Hallo ,ihr lieben "Bösen".......grins

Ich finde die Art, wie ihr über eure orientalischen Nachbarn sprecht einfach wundervoll.
Ich wohne leider über 500km weit entfernt und kann euch nicht besuchen, aber ich habe einen sehr großen Respekt vor eurer Ehrlichkeit und Weltoffenheit.

Ganz liebe Grüße

Matthias



J. aus Waiblingen
hat am 24.02.2017 geschrieben:

Jahre dachte ich, ich wüßte wer oder was heiss, geil und dreckig ist...
Ich hatte keine Ahnung!
Jetzt fühle ich mich um Erlebnisse betrogen.
Gleichzeitig mehr als beschenkt!
Geil, dreckig und ja: pervers bis in die Stiefel!
Lady Vicky: Du hast einen neuen Verehrer!!!



A.
hat am 24.02.2017 geschrieben:

Hallo ,
Ich will dich bald besuchen Thalea und dir wieder ergeben dienen !

Gruß A.



Stefan aus Offenbach
hat am 23.02.2017 geschrieben:

Hallo Liebe Valerie,

Die Session mit Dir war wirklich einzigartig. Du bist eine Expertin für Fusserotik, die ich nur empfehlen kann. Auch das Rollenspiel hast Du perfekt umgesetzt. Wirklich genial. Vielen Dank für die wundervolle Session mit Dir. LG Stefan



Wolfgang aus Bei Karlsruhe
hat am 21.02.2017 geschrieben:

Hallo ,
verehrte Lady Romy, ich freue mich nun sehr, dass Ihr mich bald erzieht.
Leider hat es ja im Dezember nicht mehr sein sollen...
Wenn es auch noch ein paar Tage sind, die ich mich gedulden muss, weiß ich jetzt schon, dass es eine unglaubliche, neue Erfahrung für mich sein wird!
Ich vertraue darauf, verehrte Lady Romy, dass Ihr das schafft, was andere nicht schafften.
Meine Session-Beschreibung hat Euch ja sehr zugesagt, was mich sehr erfreut.
Nun heißt es die Vorfreude zu genießen, zwei Wochen lang.
Bis dahin verbleibe ich mit geilen und demütigen Grüßen
Wolfgang, der mit dem Joghurt



Jens aus Kassel
hat am 21.02.2017 geschrieben:

Hallo , es war gestern Abend ein sehr geiles NS-Festival mit Romy, Thalea, Leyla und Valerie. Danke an Valerie für deinen starken***, hat schön lecker und köstlich geschmeckt. Auch Danke an Romy, Thalea, Leyla euer NS *****und sehr lecker.
Auf alle Fälle komme ich wieder bis zum nächsten mal



Paul aus Filderstadt
hat am 19.02.2017 geschrieben:

Hallo Valerie,
Du hast es mit allen Deinen tollen Attributen geschafft, mich aus meiner momentanen Lethargie zu reißen. Du bist in meinen Augen etwas ganz besonderes. Eine wahre Lady, der man sich ganz verschreiben könnte oder um es etwas düster zu formulieren für bestimmte Dienste seinen kleinen Finger opfern würde.
Du hast in der Session wunderbar alle meine Wünsche erfüllt. Da wo andere Damen nur versprechen, hast Du gehalten.
Das ist bei weitem nicht selbstverständlich.
Und außerdem lässt einem Deine süffisant-kokette-nette Art in Zusammenspiel mit Deinem hocherotischen Äußerem sehr viele Schauer der Wonne den Rücken hinabgleiten.
Auf jeden Fall bist Du für lange Zeit in den SM Gefilden meine Nr. 1.

Dein wohlig Untergebener,
Paul



Bene
hat am 17.02.2017 geschrieben:

Liebe Yvonne,
es war eine spitzenmäßige Session mit Dir! Intensiv, spannend, geil einfach. Danke und gerne wieder!
LG Bene



Gerhard aus Landei
hat am 15.02.2017 geschrieben:

Hallo Lady Arielle und Chris, vielen Dank für die tolle Session gestern abend die ich mit euch beiden erleben durfte. Wie immer war ich von euch beiden nicht enttäuscht, sondern der Wiederholungsfaktot liegt sehr hoch. Kann ich eigentlich nur weiterempfehlen.

LG



Tiger
hat am 12.02.2017 geschrieben:

Hallo , wollte mich nur nochmal für die geile Klinikstunde bei dir bedanken du bist sehr gut meinen Vorstellungen mitgegangen danke dir....MFg Tiger..



Rene
hat am 12.02.2017 geschrieben:

Hallo Nita,

wir hatten ein wundervolles Spiel zusammen, bei dem ich mich wieder ausgiebig an deinen schönen Beinen erfreuen durfte. Wenn du vor mir sitzt in hohen Schuhen, halterlosen Strümpfen und Lederrock bin ich immer sehr aufgeregt und deine Ausstrahlung sorgt dafür, dass ich fast willenlos werde. Es war ein besonderer Genuss deine neuen Stiefel einzuweihen und dir mit meiner Zunge zu dienen. Ich freue mich schon sehr auf ein nächstes Mal um unser Spiel weiter auszubauen.

Liebe Grüße
Rene



Klausi aus 71732 Tamm
hat am 11.02.2017 geschrieben:

Hallo,liebe Lady Arielle!
Ich wolte mich nachträglich,
für die Sassion die am dienstag,am 07.02.17 in der
klinik stadfand bedanken.Es war ein ganz neues erlebnis für mich, das ich mit dir erleben durfte.Freue mich schon wieder sehr,auf ein wiedersehen mit dir.Mit freundlichen grüssen dein Klausi aus Tamm.



Stefan aus erfurt
hat am 07.02.2017 geschrieben:

Romy gebucht ein heiser kleiner Feger.
sie war zwar ohne heel über nen Kopf kleiner aber es kommt ja nicht auf die körperliche grösse an.
Bizzarengel wie man sich es wünscht geiler Körper mit geilen Titten und dazu ihre Nippel.
Sie kann einen richtig gut aufgeilen und auffangen , immer gute ideen und diese Augen und ihr e ganze mimik wahnsinn .
Danke an Chris für den kurzen Gastauftritt hb sie zwar nur gehört und gespürt.
und es stimmt was romy schreibt reiten kann sie richtig gut....



Bernd aus Waiblingen
hat am 05.02.2017 geschrieben:

Hallo Lady Vicky du göttliche Domina,

vielen Dank für die wahnsinnige Session, die in eine Orgie ausgeartet ist.

Vielen Dank natürlich auch an das naturtalent Chris, die mich und meine Zunge über die maßen benutzt hat, so das mir streckenweise die Luft weg blieb.

Nicht zu vergessen wäre da auch die Sissy Franzi die ich zuerst **** durfte und die es mir dann so richtig **** hat.

Es war ein unvergesslicher Abend der nach einer Wiederholung schreit.

Liebe Grüße
euer restlos bedientes
Stückchen





Bernhard aus Esslingen
hat am 04.02.2017 geschrieben:

Durftet heute meine Dienste als Tagestoilette verrichten. Es war der Hammer. Unmengen an Natursekt von bildhübschen, bis unter die Halskrause versauten, Ladies.
Aus der Situation heraus passierten Aktionen, die nicht im Drehbuch standen. Einfach so. Weil die Damen gerade Lust dazu hatten...
Es war mein erster Besuch im Studio Arachne. Ihr habt einen neuen Stammgast gewonnen...
Herzliche Grüße aus Esslingen
Bernhard



Frank (Frenzi) aus Stuttgart
hat am 03.02.2017 geschrieben:

Hallo , Es war ein Unvergesslicher Abend mit Herrin Diana.
Ich kann es mit Worten nicht beschreiben.
Herrin Diana muss man erleben.
Der erste Abend war mit Latex für mich unvergesslich und der zweite Abend War eine Tv Erziehung,es war Traumhaft.
Liebe Grüße Frank (Frenzi)



Thomas aus BW
hat am 03.02.2017 geschrieben:

Liebe Nita,

besten Dank für die überaus schöne Session heute um 15.00 Uhr.
Du bist wirklich eine sehr nette und hübsche Frau, wie ja auch aus den Bildern für jedermann ersichtlich wird. Zu Beginn wurde ich sehr freundlich begrüßt, du hast eine ansteckende fröhliche Art. Danke auch noch für das ausfürhliche und nette Vor- und Nachgesgpräch. Ich werde auf jeden Fall wieder kommen.

Liebe Grüße, Thomas




Andreas aus Stuttgart
hat am 31.01.2017 geschrieben:

Liebe Belle, du bist das natürliche Mädchen von nebenan mit einer kleinen sadistischen Ader. Es macht dir Spaß deine Tittchen zu präsentieren und Deinen Natursekt zu spenden aber scheinbar am liebsten bringst du die Eier deiner männlichen Besucher unter Kontrolle bevor du dich leidenschaftlich um das abmelken kümmerst ! Das verlangt nach mehr. Grüße Andreas



Andreas aus Stuttgart
hat am 31.01.2017 geschrieben:

Liebe Belle, du bist das natürliche Mädchen von nebenan mit einer kleinen sadistischen Ader. Es macht dir Spaß deine Tittchen zu präsentieren und Deinen Natursekt zu spenden aber scheinbar am liebsten bringst du die Eier deiner männlichen Besucher unter Kontrolle bevor du dich leidenschaftlich um das abmelken kümmerst ! Das verlangt nach mehr. Grüße Andreas



Klausi aus 71732 Tamm
hat am 28.01.2017 geschrieben:

Hallo,liebe Lady Arielle!
Ich möchte mich für die gestricke sassion ,die am 27.01.17 stadfand bedanken.Es war wieder mal ein ganz neues erlebnis das ich mit dir,erleben durfte. Nun freue ich mich schon wieder sehr,auf ein schnelles wiedersehen,und verbleibe bis dahin ,mit freundlichen grüssen dein Klausi aus Tamm.



Sklave T. aus Stuttgart
hat am 28.01.2017 geschrieben:

Herrin Vicky!
Koryphäe im Umgang mit Schlagwerkzeugen jeder Art!
Meisterin mit Ketten, Seilen und Riemen!
Gipfel der Versuchung!
Echte Herrin, edle Herrin, die Besonderheit!
Ehrerbietige und folgsame Sklavengrüße




Marco aus Seymour
hat am 27.01.2017 geschrieben:

Hallo Yvonne,

endlich habe ich es gewagt eine KV-Session zu probieren und dafür genau die richtige Wahl getroffen. Dein kompetentes Auftreten hat all meine Bedenken zerstreut und ich konnte mich Dir völlig hingeben und es geschehen lassen. Eine neue Erfahrung für mich, man könnte sagen Du hast mich dirty "entjungfert"

LG
Marco



Tim
hat am 27.01.2017 geschrieben:

Liebe Nita,
Unser Treffen ist nun knapp eine Woche her.... Und dennoch "spukst" Du noch immer in meinem Kopf herum.
Es war unser erstes Treffen und trotzdem hast Du mich vom ersten Augenblick an so sehr fasziniert und die Session so genial gestaltet, als hätten wir uns schon Dutzende Male getroffen.
Du bist eine unglaublich faszinierende Frau. Ich habe unsere Session extrem genossen.
Ich hoffe, dass wir uns sehr bald wieder sehen können.

Tim



Axel
hat am 22.01.2017 geschrieben:

Hallo Sylvana, geiles Bild von Dir. Ich war vor etwa 15 Jahren für zwei Sessions bei Dir im Arachne, und das war super. Erinnere mich noch heute an Dich.

LG Axel



Thomas aus Bad Mergentheim
hat am 21.01.2017 geschrieben:

Hallo ,Lady Ria Destiny, dies wae schon die zweite Session in einer Woche mit Dir und es war einfach der Hammer,vielen Dank,Thomas aus Bad Mergentheim.



Willi aus Winzerhausen
hat am 20.01.2017 geschrieben:

Zungenmuskelkater?? Jetzt weis ich dass es so was gibt. Das war nur eine der vielen Erkenntnisse aus der Session mit der sehr respektablen Lady Romy. Ich hatte Lady Romy schon vor einem halben Jahr kennenlernen dürfen, jedoch nur als Verstärkung zum Abschluss einer Session. Seither ging mir ihr Sex-Apeal und Ihre spezielle Aura nicht mehr aus dem Sinn.
Das Thema Dirty hatte sich in meinem Kopf aufgestaut und all meine Hoffnung lag auf Lady Romy. Um es vorweg zu nehmen, die schmutzigen Gedanken durften ausnahmslos raus, eigentlich war meine Seele hinterher so sauber, dass man die Arbeit von Lady Romy auf Rezept bekommen sollte. Ich schätze für denselben Effekt hätte es mindesten 5 Sitzungen beim Psychologen/in gebraucht, insofern ruht hier riesiges Einsparpotential für das deutsche Gesundheitswesen.
Meine Wünsche hatte ich schon zwei Tage zuvor per Mail angebracht und Lady Romy war gut vorbereitet. Nach einem herzlichen Empfang mit ausführlichem Kennenlerngespräch durfte ich dann auch schlagartig Lady Romys verbale und körperliche Strenge erleben. Ein Sklave hat keine Wünsche, allenfalls kann er sich Belohnungen abholen, das habe ich sofort gelernt. Aber, auch das blieb in Erinnerung, bei perfekter Erfüllung der Wünsche gibt es umgehend die versprochenen Belohnungen, die ideale Dressur. Belohnung heist Lady Romy sehen, spüren, schmecken, glücklicherweise ist sie berührbar und unheimlich sexy.
Die Aufgaben werden herausfordernder, die Belohnungen reizvoller, eine Spirale setzt sich in Gang, bis man plötzlich geglaubte Grenzen überschritten hat. Sie kann perfekt mit den Augen reden," tu es", blitzen die dunklen Augen, "ergib dich", frotzelt ihr Blick, "ohhhh" sagt das hochgezogene Näschen (bitte verzeih mir das "Näschen" Lady Romy), "Dreckstück" spottet die vorgezogene Unterlippe und die zugekniffenen Augen. Ein unvergleichliches, Erlebnis, Details der Phanthasie des Lesers überlassen.

Verehrte Lady Romy, auch hiermit noch mal recht herzlichen Dank, kann es kaum erwarten mir wieder ein paar Belohnungen zu verdienen!

Ergebenst Sklave Willi




Michael
hat am 15.01.2017 geschrieben:

Hallo ,
es war ein sehr geiles Erleben am Samstag deinen Sekt zu bekommen. Das wird nicht mein letzter Besuch gewesen sein. Michael



Thomas aus Bad Mergentheim
hat am 15.01.2017 geschrieben:

Hallo , liebe Lady Ria Destiny,hatte diese Woche meine erste Session mit Dir,ich kann nur sagen sie war einfach genial,erotik auf höchstem Niveau,vielen Dank,bis zur nächsten Session.Liebe Grüsse Thomas aus Bad Mergentheim.



Unbekannt
hat am 15.01.2017 geschrieben:

Hallo , war gestern bei Sylvana. Das erste mal SM. Wollte mich eigentlich nur mal umsehen, bin dann aber noch geblieben...
Zuerst mal: Sylvana sieht in Natura noch viel besser aus als hier dargestellt. Coole Frau. Super sympatisch. Das Erlebnis war echt geil. Sylvana war sehr einfühlsam, für Anfänger denke ich genau richtig. Sylvana, vielen Dank für die tollen Erlebnisse, gerne wieder, auch mal zu dritt. Deswegen auch ein dankbarer Eintrage in die Analen...ihr versteht?



Manuel aus Wernau
hat am 12.01.2017 geschrieben:

Hallo ,es War sehr schön mit riß und Chris.können wir gerne wiederholen. Da kann ich heute Nacht gut schlafen.



Josef Sulis aus Gerlingen
hat am 12.01.2017 geschrieben:

Hallo Ria,

wie geht es Dir?
Hast lust mit mir auf ein dreier spiel?
Mich ans Bett zu fesseln,und Du suchst Dir eine Partnerin von Dir aus und erleben dann zu dritt ein heißes Spiel.
Mit anspucken und zwei mal hintereinander kommen lassen ohne gnadige pause.
Was würde es für mich für zwei stunden kosten?
Freue mich sehr auf Deine Nachricht.

VLG Joshy



Rene aus Stuttgart
hat am 11.01.2017 geschrieben:

Hallo Nita,

vielen Dank für ein tolles "erstes Mal"! Mir schwirrt noch immer mein Kopf von dem was ich mit dir erleben durfte. Ich habe es unheimlich genossen deine schönen Beine und Schuhe ausgiebig zu liebkosen und deinen aufregenden Po zu massieren. Ich muss zugeben, dass ich jetzt unglaublich von dem Gedanken erregt werde das nächste Mal von dir eine ausgedehnte Leckerziehung zu erhalten um dir noch besser zu dienen.
Vielen Dank auch an Belle für den freundlichen Empfang als "Neuling".

Liebe Grüße
Rene



F.
hat am 07.01.2017 geschrieben:

Einmal durch die Hölle gehen

Seit mehr als zwei Jahrzehnten habe ich als dominant-sadistischer Part in diversen Spiel-Beziehungen und einer langjährigen SM-Liebesbeziehung einen großen Erfahrungsschatz sammeln dürfen. Ich bin weder devot, noch masochistisch - trotzdem war ich jetzt derjenige, der Strafe verdient hatte. Eine richtige Strafe! Ja, ich sollte büßen für meine Verfehlungen. Einen klaren Kopf wollte ich bekommen, der körperliche Schmerz sollte den Schmerz in meinem Herzen verdrängen, meine Gedanken ordnen und mich lossprechen von der Schuld, die ich zweifelsohne auf mich geladen hatte.
Mit meinem Hintergrund auf der aktiven Seite wollte und konnte ich mich auch nicht mit „irgendeiner“ Domina abgeben. Für mich war klar, die Frau, die mich zum allerersten (und wahrscheinlich auch letzten) Mal in meinem Leben züchtigen sollte, musste absolut authentisch sein. Sie braucht eine riesige Erfahrung sowie eine Ausstrahlung, die mir den Atem rauben sollte. Eine wirklich dominant-sadistische Lady, die mich zum einen durch ihre optischen Vorzüge und zum anderen durch ihre gnadenlos starke Persönlichkeit in den Bann ziehen würde. Nach einer intensiveren Recherche fiel meine Wahl auf Lady Vicky. In früheren Jahren war sie selbst in der Rolle der Sklavin zu finden. Sie kennt den Schmerz aus eigener, intensiver Erfahrung. Perfekt!
Sie sollte es sein, um mich einmal durch die Hölle gehen zu lassen.
Als ich zum vereinbarten Termin das Studio betrat, wurde ich sogleich von Lady Vicky in Empfang genommen. Mein Gott ist sie groß, dachte ich als ich sie sah. Gut sie hatte noch High Heels an, aber ich konnte ihr mit meiner mehr als 1,90 Körpergröße gerade in die Augen schauen. Wunderschöne Augen mit denen sie bis in den letzten Winkel Deiner Seele blicken kann. Ja, ihr Blick kann sehr intensiv sein, förmlich durchdringend. Und dazu noch ihre Stimme – einfach unglaublich gut!
Nein, ich wollte nicht die Anfängereinführung – ich wollte eine Strafe, ja eine richtige Strafe. Ich wollte den gnadenlosen Schmerz in meinem Körper spüren. Exzellent führte Lady Vicky mich durch das Verhör, entlockte mir den Grund für meine Strafe und zeigte mir meine Unzulänglichkeiten schonungslos auf.
Auch eindringliches Bitten meinerseits, mir doch eine gewisse Gnade zuteilwerden zu lassen, wurde von Lady Vicky nur mit einem charmanten aber durchaus auch süffisanten Lächeln bedacht. Ihre Augen funkelten, als sie meine Strafe mit diversen Utensilien aus ihrem gut sortierten Repertoire (auch mit sorgsam ausgewählten ledernen Riemenpeitschen) fortsetzte. Ich glaube, meine Schreie (in weiser Voraussicht hatte Lady Vicky schon ihre Kolleginnen im Vorfeld vorgewarnt, dass es etwas lauter werden könnte, da es mein Wunsch wäre auf einen Knebel verzichten zu wollen) könnten den anwesenden Kolleginnen eine wahre Wohlfühlatmosphäre geschaffen haben und könnten bestimmt auch als abschreckende Mahnung, für den ein oder anderen vor Ort befindlichen, renitenten Sklaven dienlich gewesen sein.
Ich zerrte mit aller Kraft an den Ledermanschetten, aber ich hatte keine Chance mit meinen Händen zu entkommen. Lady Vicky hatte sehr vorausschauend die Manschetten sehr eng angelegt. Ich schrie alles aus mir heraus. Ich merkte, wie ich langsam heiser wurde. Mein Hals tat weh vom schreien und vielleicht auch von dem schweren Sklavenhalsband aus Metall, dass sie mir zu Beginn der Session anlegte, um mir meine Position plakativ vor Augen zu führen. Ich hatte das Gefühl, dass ich die Schmerzen nicht mehr aushalte. Ich konnte nicht mehr. Ich war erledigt. Lady Vicky mit ihrem guten Gespür für die Situation bat mir einen Deal an. Einige Hiebe mit ihrer Lieblingspeitsche würden mich von meiner Qual erlösen.
Ich hatte diesbezüglich allerschlimmste Befürchtungen - und lag damit sehr richtig! Lady Vicky holte eine kurze Bullwhip, entband mich freundlicherweise vom Mitzählen und bat mich still zu halten, damit sie nicht unkontrolliert auf meinen Körper schlagen würde. Vorab würde sie einen leichten Hieb platzieren, um sich quasi einzuschlagen und mich ordentlich zu treffen. Mir raste das Herz, ich rang nach Luft. Dann traf mich der Probehieb. Mein Gott, schon der war unglaublich schmerzhaft. Ich musste schreien. Ich konnte nicht anders. Lady Vicky registrierte mein Schreien beim Probehieb mit einer gewissen Erheiterung.
Die nachfolgenden Hiebe waren die Hölle. Ich war angekommen. Ich zerrte an meinen Fesseln und schrie mir die Seele aus dem Leib. Noch zwei, noch einer – geschafft. Ich bin durch die Hölle gegangen! Lady Vicky legte die Peitsche beiseite, befreite mich aus meinen Fesseln und holte mich auf die Erde zurück.
Ich stand etwas neben mir – aber hatte meine Strafe bekommen. In meinem Kopf war Stille.

Et ego te absolvo a peccatis tuis in nomine Patris,…

Danke Lady Vicky!
Du bist überragend. Ich habe mit vielem gerechnet – Du hast es bei weitem übertroffen.
Es hat mich sehr gefreut, Dich kennen lernen zu dürfen!




Manuel aus Wernau
hat am 05.01.2017 geschrieben:

Hallo , es War sehr schön mit Tessa und chris.zwei wunder schone frauen.es War ein sehr schönes spiel.können wir mal wieder machen



M.
hat am 05.01.2017 geschrieben:

Ein super Start ins neue Jahr mit Lady Romy!

Um das neue Jahr gebührend zu begrüßen, besuchte ich Lady Romy. Die ausgiebige 2h-Session war wieder einmal grandios. Prickelnde Erotik mit allem was dazugehört inkl. einem nachträglichem Silvester-Sektchen direkt ab Quelle :D

Vielen lieben Dank Romy für die tolle Zeit mit dir. Bis zum nächsten Mal, Gruß M.



Christian aus Stuttgart
hat am 05.01.2017 geschrieben:

Bin zu Hause und es war Wahnsinn! Vielen vielen Dank!



Marcus aus Ludwigshafen
hat am 03.01.2017 geschrieben:

Sehr geehrte Lady Arielle, sehr geehrte Lady Leyla,

Vielen Dank dafür, dass ich am 30. 12. letzten Jahres die Gelegenheit hatte, mit Ihnen beiden und Madame Thalea eine ausgiebige und ausgedehnte Session zu erleben. Mich erregt es noch jetzt, wenn ich an all die aufregenden Dinge zurückdenke, die geschehen sind. Über die meisten möchte ich trotz meiner geschwätzigen Natur Stillschweigen bewahren, sonst würde dieser Gruß den Rahmen des Gästebuchs sprengen, aber eine Sache möchte ich eigens hervorheben: die Art, wie Sie, Lady Leyla, ihre Pumps (die Ihnen übrigens hervorragend stehen, habe ich das schonmal erwähnt?) zwischen meine Beine drückten, brachte mich fast um den Verstand.

Bedanken möchte ich mich auch bei Miss Chris dafür, dass ich sie auf eine ganz besondere Art und Weise schmecken durfte.

Wenn mir die Wollust nicht völlig die Sinne vernebelt und ich deswegen in den nächsten Tagen, den letzten meines Urlaubs, noch einmal zu Ihnen spontan zu Besuch komme, wird es leider eine lange Zeit dauern, bis ich wieder Zeit und Muse habe, Ihnen im Studio Arachne meine Aufwartung zu machen. Bis dahin wünsche ich Ihnen, Lady Arielle und Lady Leyla, und den anderen Herrinnen sowie den Sklavinnen des Studios Arachne ein schönes, neues Jahr.

Mit demütigem Gruß,
Sklave M.



T.
hat am 02.01.2017 geschrieben:

Hallo Thalea

Danke nochmal auf diesem Wege für unsere geile session !

Bis bald in großer geilheit verbleibend

T.



Bernhard aus BW
hat am 30.12.2016 geschrieben:

Hallo Herrin Arielle,

hiermit wünsche ich Ihnen

Ein gesundes, erfolgreiches

Jahr 2017

Ihr demütig kniender Sklave
Bernhard aus BW



Michael aus Bietigheim
hat am 30.12.2016 geschrieben:

Sehr verehrte Göttin Leyla,

vielen Dank für die erneute Audienz.
Es war sehr schön, Sie quasi als perfekt schöne Raubkatze zu sehen und Ihren perfekt geformten, sehr sexy Popo massieren zu dürfen.

Sehr geil war die besonders gemeine Fixierung, mithilfe der Sie mir ausführlich zwischen die Beine gucken und mich dort benutzen konnten, ohne dass ich das Geringste dagegen unternehmen konnte.
Ebenso der Einsatz des Flaschenzugs auf besondere, sehr kreative Weise.
Vielen Dank für den Champagner ;-)
Sehr interessant war selbstverständlich auch der Besuch der anderen Damen (auch wenn ich das notgedrungen nur akustisch mitbekam ;-))

Freue mich bereits sehr auf die nächste Session mit Ihnen :-)
und wünsche Ihnen und dem gesamten Team auf diesem Wege einen guten Jahres-Start :-)

Liebe Grüße,
Sklave Michael



Markus
hat am 29.12.2016 geschrieben:

Hallo.

Ich durfte kurz vor Weihnachten NITA kennenlernen.

Schon bei der telefonischen Terminvereinbarung durchdrang mich ihre erotische Stimme.

Als sie dann im Studio in das Zimmer eintrat, in welchem ich sie erwartete, stand mir eine sehr attraktive Frau gegenüber. Über ihre Erscheinung gehe ich nicht weiter ein, da die vorhandenen Bilder für sich sprechen!
Ich war beeindruckt und etwas nervös, was sie mir mit ihrer natürlichen offenen sympathischen Art bei dem folgenden Vorgespräch nahm. Somit viel es mir deutlich einfacher über meine Interessen und Erfahrungen zu berichten. Mit gezielten Fragen und Vorschlägen ihrerseits wurde gemeinsam der Rahmen der Session geschaffen.

Während der Session fühlte ich mich bestens aufgehoben und zu keinem Zeitpunkt unwohl.
Nita ist sehr kommunikativ und weis sich bestens auszudrücken was in Kombination von etwas Dirty Talk sehr verführerisch ist. Spätestens da hatte sie mich in ihrer Hand!
Sie hatte mein Vertrauen gewonnen und ich konnte mich ihr ganz hingeben, sodass nach Absprache die Intensität leicht gesteigert werden konnte.

Nach der Session gab es noch ein nettes Abschlussgespräch über deren Verlauf und den gewonnen Erfahrungen.

Die Session beinhaltete alles was zuvor abgesprochen wurde und dass zu meiner vollkommenen Zufriedenheit.
Dieses Erlebnis ist auch jetzt noch nachts präsent.
Ich hoffe das Nita ebenso viel Spaß hatte wie ich

LG
Markus




Chris
hat am 23.12.2016 geschrieben:

Wow, habe Romy zum zweiten Mal vor 3 Tagen besucht und war wieder geflasht von ihrer Präsenz, ihren herrlichen Dunkel-Funkel-Augen und ihrer ganz speziellen, sexy dominant-versauten Art. Sie ist auf dem besten Weg, mich nicht nur an - sondern auch noch über eine meiner letzten Grenzen zu führen!
Danke Dir für unsere geile "Vorweihnachtsfeier" meine süße strenge Dark Lady!




Joachim aus VS
hat am 23.12.2016 geschrieben:

Hallo, Lady Vicky,
was könnte ich schreiben was von Thomas, am 10.12. nicht schon überboten worden wäre, bleibt mir also nur Danke zu sagen, unendlichen Dank für die liebevolle Behandlung meines Sitzfleisches, danke, dass ich an Weihnachten meine Herrin denken darf, denken muss jedes Mal wenn mein Po den Sessel oder Stuhl berührt. Welches Geschenk könnte schöner sein?
Doch da gibt es noch viele, alles was ich heute bei Dir erleben durfte, nicht schöner, aber mindestens genauso schön.
Auch ich freue mich auf den nächsten Besuch bei Dir, meiner Herrin.
Schöne und besinnliche Festtage wünscht Dein dankbarer Sklave Joachim




Marco aus Dort wo es gerade regnet
hat am 22.12.2016 geschrieben:

Hallo Nita,

die tolle Session mit Dir heute wirkt noch nach, Du hast mich mit Deiner Ausstrahlung verzaubert und glücklich gemacht.
Danke auch für die Erfüllung meines Kleiderwunsch: Der schwarze Latex-Catsuit steht Dir extrem gut, sieht total scharf aus an Dir. Toll das meine Zunge über das Latex gleiten durfte um den Rest Deines herrlichen Natursekt aufzunehmen. Der Tag war gerettet - vielen Dank an Dich.

LG
Marco



Michael aus München
hat am 22.12.2016 geschrieben:

Hallo Romy,
Ich bin immer noch auf Wolke Sieben - und daran bist DU "Schuld"!

VIELEN DANK für Deine Aufmerksamkeit, Phantasie, Lust, Behutsamkeit, Geborgenheit - Du hast mir eine unbeschreibliche Stunde beschert - und das so kurz vor Weihnachten. Und meine Wünsche "warm, feucht, weich" perfekt in ein Spiel voller Überraschungen umgesetzt.
Es ist mir deshalb eine Freude, Dir nicht nur ein Blümchen, sondern gleich einen ganzen Blumenstrauß zu überreichen :-)

In tiefer Bewunderung für Dich und Deine Künste
Michael



Roland Fasching der Herr der Materie aus 3381 golling
hat am 21.12.2016 geschrieben:

Hallo , Bitte konmmt 3 sklavinnen die maschienengott , diedrachengott ,
die gottimperatorin zum Iperator HERR ROLAND FASCHING




Gerhard aus Landei
hat am 19.12.2016 geschrieben:

Sehr geehrte Lady Arielle, Romy und Chris,

Samstag abend hatte ich die spontane Lust mal wieder das Arachne zu besuchen. Bei der Vorstellung der Damen wurde mir der Vorschlag gemacht das alle drei Damen mit mir spielen. Aus reiner Neugier sagte ich spontan ja.
Genauere Einzelheiten zu meinem Besuch möchte ich nicht machen, aber die geballte Weiblichkeit der drei Damen haben mich am Ende in einen rauschähnlichen Zustand gebracht.
Danke an euch drei für einen wunderbaren Samstag Abend.

Euch besinnliche Feiertage und ein gutes und frohes 2017.

LG Gerhard



Klausi aus 71732 Tamm
hat am 19.12.2016 geschrieben:

Hallo,liebe Lady Arielle!
Ich möchte mich für die Sassion ,die am samstag am
17.12.16 stadfabd,bedanken.
Es war eine schöne reise,in eine andere welt ,die ich mit
dir erleben durfte.Zum schluss
kamm dann,noch sklavin Cris vorbei,bei der ich mich auch noch bedanken möchte.Nun freue ich mich,schon wieder,auf das nächste mal,und verbleibe mit freundlichen Grüssen,Klausi aus Tamm.Und an das Arachne Team frohe Weihnachten.



Michael aus Bietigheim
hat am 17.12.2016 geschrieben:

Sehr verehrte Göttin Leyla,

die erste Session mit Ihnen hat so viel Spaß gemacht wie noch nie eine Session vorher (und ich hatte bereits eine Menge Sessions in meinem Leben), deswegen freue ich mich extrem auf die nächste Session mit Ihnen als traumhafter Göttin :-) und zähle bereits die Tage bis dahin.

Die Session war für eine SM-Session sehr humorvoll, was meines Erachtens auch daran liegt, dass wir auf einer sehr ähnlichen Wellenlänge liegen ;-)

Ganz liebe Grüße an Sie,
Ihnen bis dahin gute Tage :-)

(Anonym)



Dirk aus Mitteldeutschland
hat am 15.12.2016 geschrieben:

Hallo liebes Team der Arachne,
Einiges lief nicht ganz wie geplant oder hatte nicht die Wirkung wie gewünscht.
Trotzdem möchte ich mich für die saudreckigen ;-) Highheels, die erotischen Anzüglichkeiten und fesselnden Momenten gepaart mit viel Erregung und noch mehr Dominanz bedanken.
Mein besonderer Dank geht an Allegra, Belle und Romy und ich hoffe euch im kommenden Jahr wieder besuchen zu dürfen.
Zu gern würde ich sofort wieder vor euch knien und von euch um den Verstand gebracht werden.
Was offen blieb wird nachgeholt - versprochen

Alles gute für den Jahreswechsel und bis nächstes Jahr !

Fußkuss euer Dirk



Marcus aus Ludwigshafen
hat am 14.12.2016 geschrieben:

Sehr geehrte Lady Leyla,

Vielen Dank, dass Sie mich am Sonntag, 11. 12. 2016, empfangen haben. Gerade in der Winterzeit sind gemeine Lustmolche wie ich extrem gefährdet, sich in allerlei sittlich zweifelhafte Aktivitäten zu verstricken. Dank Ihrer umsichtigen Betreuung wurde mit mir zumindest ein besonders abscheulicher Wüstling zu einem anständigeren Leben erzogen. Kerkerhaft und die Androhung der Bullenpeitsche erwiesen sich als hilfreiche Mittel, um meine brodelnde Wollust zu bezähmen. So konnte ich zumindest an diesem Sonntag den zahlreichen Verlockungen der Sünde widerstehen. Zum Ausklang noch einmal ihre Füße (in Strümpfen/Strumpfhose!!!) massieren zu dürfen, war eine wundervolle Belohnung für mich, wenngleich es nicht unbedingt half, meine Gedanken und Taten in den folgenden Tagen komplett keusch zu halten. Vielleicht muss die Bullenpeitsche in diesem Jahr doch noch zum Einsatz kommen...

Mit demütigem Gruß auch an Madame Thalea verbleibe ich so artig und brav wie möglich

Ihr Sklave M.

(PS: Ihnen und Lady Arielle schöne Feiertage)



Thomas
hat am 11.12.2016 geschrieben:

Hallo meine hoch geschätzte Lady Stella,
vielen Dank für eine wieder geniale Session. Dieses Mal konnten Sie sogar Spuren hinterlassen und Sie wissen ja, das ist schon was Besonderes. Ich konnte mich wieder ganz fallen lassen, und durfte einmal mehr Ihre bezaubernde Art erleben. Sie sind eine geniale Sadistin und eine ganz liebenswerter Mensch. Ich hoffe, wir werden noch viele gemeinsame Sessions erleben.
Liebe Grüße, Ihr Thomas



Hannes
hat am 11.12.2016 geschrieben:

Verehrte Lady Ria Destiny,
ich bedanke mich hingebungsvoll für die erste Gelegenheit Sie kennenzulernen und mich Ihnen als T.sklave anzubieten.
Nach einigem Austausch von Nachrichten stand der Termin am Freitag fest, bei dem Sie mich auf meine Eignung für Ihre Köstlichkeiten testen wollten.
Nachdem ich von der ebenfalls sehr sympathischen Nita eingelassen wurde, wartete ich voll Spannung auf Sie. Nachdem dann die Tür aufging und Sie eintraten, war es vollends um mich geschehen. Ich wollte nur noch eines: dieser schon in jugendlichen Jahren charismatischen Lady bedingungslos dienen.
Die sich dann nach dem Vorgespräch entwickelnde Session ist mit Worten schwer zu beschreiben. Sie haben es mit Ihrer hocherotischen Ausstrahlung, die auch jederzeit Ihr versautes Ansinnen für Dirty Games zum Ausdruck gebracht hat, geschafft, eine zeitlose Atmosphäre zu schaffen. Schritt für Schritt haben Sie mich dazu gebracht, zum perversen Finale willig auch Ihre Schokolade als gehorsamer T.sklave aufzunehmen und zu schlucken.
Ich weiß, dass dies noch nicht perfekt war und hoffe, dass Sie mich diesbezüglich weiter trainieren werden.
Ich glaube Sie sind ein wahrer Glücksfall und ein echtes Juwel. Ich hatte auch nach Ende unserer Session den Eindruck, dass Sie gerne den Ton angeben und mich zum Reinigen der Räume noch am liebsten das eine oder andere Überbleibsel vom Boden auflecken auflecken gelassen hätten.
Ich bedanke mich nochmals und hoffe auf baldige Fortsetzung.



Thomas aus Stuttgart
hat am 10.12.2016 geschrieben:

Hallo Lady Vicky,

vielen, vielen Dank für die wieder unglaublich tolle Session am heutigen Samstag!!
Ja, wieder :-) . Das war nun schon die 21. Session die ich bei dir erleben durfte.
Mehr als 4 Jahre nachdem du mir die Tür in eine neue Welt geöffnet hast, in das reale Erleben und Ausleben von BDSM, freue ich mich jedes mal aufs neue wieder bei dir sein zu dürfen.
Und jedes mal wieder etwas neues erleben zu dürfen, ein neues Gefühl, den eigenen Körper neu erleben zu dürfen. Es ist einfach unglaublich!

Viel ist in den vier Jahren passiert und ich habe versucht dich etwas an meinen Erlebnissen in meinen Berichten teilhaben zu lassen. Inzwischen bin schon irgendwie in der Szene angekommen und die deutliche Mehrzahl der Sessions ist inzwischen unbezahlt. Vielen Dank auch für deine Begleitung durch die Gespräche die ich mit dir führen konnte, sie haben mir mehr als einmal sehr geholfen. Und doch ist es jedes mal wie eine Rückkehr nach Hause, dahin wo alles begonnen hat und wo ich erfahren darf wie wunderschön die passive Seite sein kann. Wo ich mich fallen lassen kann, mich anvertrauen kann.

Und wo ich, wie sonst nirgends möglich, unglaublich tolles Bondage als Teil von BDSM erleben kann, Hilflosigkeit und Ausgeliefert sein, dabei aber auch gehalten und behütet durch die Fixierung und durch dich, Schmerz und Lust, all das in einer unglaublichen Kombination aus Bondage, SM und Lust!
Wie du weist kenne ich mich der Bondage Szene inzwischen etwas aus und doch bin bisher auf keine Frau getroffen die besser mit Seil fesseln kann als du! Nur das du noch so viel mehr kannst als „nur“ tolle Seilbondage. Ich kann dich einfach jedem empfehlen der einmal Bondage in einer anderen Dimension erleben möchte!
Ja, ich freue mich auf viele weitere Besuche bei dir!

Und ganz besonderen Dank für dein völlig überraschendes, wunderbares Geschenk ;-) .

Viele, sehr dankbare Grüße
Dein Thomas



Wolfgang aus Bei Karlsruhe
hat am 03.12.2016 geschrieben:

Hallo Romy,

bald bin ich mal wieder endlich im Studio Arachne.
Nun werde ich Euch kennen lernen.
Bei dem was ich hier gelesen und gesehen habe, kann es nur einmalig schön werden.
Ich glaube an Euch und Eure Fähigkeiten.
Die Uhr tickt....
Mit geilen und demütigen Grüßen
Wolfgang, der mit dem Joghurt



Nighty aus Hamburg
hat am 01.12.2016 geschrieben:

Dezembergrüße an Herrin Arachne und an das gesamte Team

In diesem Jahr kam ich erstmalig, aber dafür ein paarmal nach Stuttgart ins Studio. Lady Lexa Lacore nahm mich als meine Herrin in ihre Obhut und Sklavin Yvonne stand mir bei.

Aber wir waren nicht allein.
Ich spürte den phantastischen Hintergrund eines ganzen Teams, das dafür sorgte, dass alles so akkurat mit Liebe bis ins kleinste Detail zur Nutzung märchenhaft zur Verfügung stand; vom herzhaft freundlichen Empfang bis zum überaus netten Abschied. Eine Einzelperson kann das in dieser gesamten Reichhaltigkeit so alleine gar nicht bieten. Das ist nur in professioneller Teamarbeit möglich. Dafür möchte ich mich bedanken, für all die Arbeit, die dahintersteckt, solch ein Paradies auf Erden für uns Jungs geschaffen zu haben.

Nun denn, als Neuling reichte ich mit meinem Kopf gerade bis an die Knie meiner Herrin und sie ließ mich gefühlvoll verstehen, reiß dich zusammen, sonst erwischt dich die Hölle. Da hörte ich in mir meinen alten Jagdhund bellen, der im Nu all meine alltäglichen Sorgen und Ängste in die Flucht schlug.

So kann ich mich noch an den Sommer 2016 erinnern, als ich auf diesem schwarzen OP-Tisch lag, entblößt, weil zum wiederholten Male an meiner Geilheit operiert werden musste und ich dabei nicht wusste, welche Überraschungen mich diesmal erwarten. Ich wünsche mich zurück an diesen Ort, so mysteriös wie das Bayou, um dennoch mit all den Sexy-Honey-Queens und Sweet-Heart-Suzies im Studio durch dies geile Schokoversum die Eier zu schaukeln, während ich dabei so gerne ein Süßigkeits-Laster wäre, der dabei ist, die Kontrolle zu verlieren. So kann ich mich noch an den Sommer 2016 erinnern und fühle in mir meinen alten Jagdhund, der mir all meine alltäglichen Sorgen und Ängste in die Flucht schlug, als mir meine Herrin in diesem Stuttgarter Palast zu verstehen gab, reiß dich zusammen, sonst erwischt dich die Hölle.
Nichts da! Gar keine Hölle! Alles gut!

Ich fuhr dann wieder zurück nach Hamburg mit dem Gefühl, das gesamte Studio leer geräumt zu haben. So viel Kreativität nahm ich von dort mit, was mir heute immer noch berufliche und private Erfolge bringt. Deshalb freue ich mich jetzt schon auf den Frühling 2017, auf eine Wiederkehr nach Stuttgart.

Der Winter ist wieder zurück und mein Terminkalender wetterbedingt festgefroren. Es ist auch nicht ratsam, sich unnötig auf die eisglatten Pisten des Lebens zu begeben. Aber das Stuttgart für Erwachsene, so wie es Herrin Arachne mit ihrem Team definieren, ist zugleich eine aufregende und behutsame Wegstrecke für das Leben.
Das ermöglichen nur diese Frauen für uns Jungs, Frauen mit einer solch hohen sozialen Kompetenz!

Ich wünsche euch allen sorgenfreie, erholsame und frohe Weihnachtstage mit ganzem Erfolg im neuen Jahr.

Euer Nighty aus Hamburg



Max
hat am 01.12.2016 geschrieben:

Liebe Nita,
gestern hatte ich das große Vergnügen mit Dir zu spielen. Deine Ausstrahlung und Attraktivität faszinierten mich von der ersten bis zur letzten Minute.

Dein dominanter Auftritt in High Heels und knappem schwarzen Kleid ließen mich spüren, wer die Herrin und wer Ihr Lustsklave ist. Deinen Wünschen und Befehlen leistete ich mit größter Lust Folge.

Hervorheben möchte ich den wunderschönen Spaziergang, den Du mit mir unternommen hast. Meinen vor Geilheit strotzenden Schwanz hast Du mit einer roten Leine abgebunden. An dieser wurde ich durch das Haus geführt und konnte mich bereits beim Treppenaufstieg an Deinem wohlgeformten Hintern ergötzen. Eine besonderes Vergnügen war dann die Vorführung in der Manege vor den bezaubernden Ladies Leyla und Romy, deren Füße ich zur Begrüßung küsste. Leyla, die ein weihnachtliches rotes Kleid trug, erfreute sich erregend süffisant über die ihr präsentierte Weihnachtspraline. Romy massierte meinen Schwanz mit ihrem Fuß, was ich sehr genoss. Nun durfte ich Deinen zuckersüßen Hintern vor den Augen aller lecken. Du führtest mich danach wieder an der Schwanzleine aus der Manege obgleich ich gerne noch Kunststücke oder Dienste zur Erheiterung der Ladies vollbracht hätte. Beim Hinausführen gab es noch Kläpse auf meinen Po von der bezaubernden Leyla.

Du lobtest mich nach diesem Spaziergang für meinen Gehorsam und meine schöne Erektion. Anschließend durfte ich als Belohnung herrliche Leckdienste vollbringen und Dir, liebe Nita, zum Abschluss meinen Samen schenken.

Herzlichst,
Dein Max







Marcus aus Ludwigshafen
hat am 01.12.2016 geschrieben:

Sehr geehrte Lady Arielle, sehr geehrte Lady Leyla,

vielen Dank, dass Sie am letzten Freitag, 25. 11. 2016, Zeit hatten, mich zu empfangen. es war mir wieder eine große Freude, in Ihre Dienste treten zu dürfen. Lady Arielle zu massieren, war wie immer ein gewaltiges Vergnügen für mich. Lady Arielle scheint meine Massagen nun weiter empfehlen zu können, denn besonders aufregend war die Premiere, dass ich diesmal Lady Leyla massieren durfte, sogar an den Schultern und Oberschenkeln.

Verständlicherweise musste ich auch gezüchtigt werden, weil ich vergessen hatte, mich für die unbeschreibliche Session am 31. 10. durch einen Eintrag ins Gästebuch zu bedanken. Deswegen möchte ich das ausdrücklich anfügen: Mein Dank gilt selbstverständlich auch Madame Thalea und Madame Ela für die Teilnahme an dieser großartigen Rollenspielsession an Halloween. Hoffentlich hat sie Ihnen genauso gut gefallen wie mir. Sie waren wirklich märchenhaft in Ihren Rollen als Hexen und als Gretel.

Die Hiebe mit der Gerte, die ich für das Versäumen eines Gästebucheintrages von Lady Arielle und Lady Leyla auf den Hintern erhielt, tragen gewiss dazu bei, dass ich in Zukunft nicht meine Pflichten als Sklave vergesse. Auf unser nächstes Wiedersehen zur Feier unseres Jubiläums freue ich mich schon sehr und verbleibe demütig,

Ihr Sklave M.



heiko aus bietigheim
hat am 30.11.2016 geschrieben:

Hallo , lady sylvana war heute mittag bei dir zubesuch es war so geil danke gerne wieder
lg



Matthias
hat am 28.11.2016 geschrieben:

Hallo Lady Arielle,

vielen Dank für die tolle unvergessliche Session letzte Woche (und natürlich auch an Deine Freundinnen, die ja auch nicht gerade "untätig" waren an diesem Abend...)! Ich hoffe sehr, dass ich demnächst wieder einmal nach Stuttgart kommen kann, und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung!!!



Stephan
hat am 28.11.2016 geschrieben:

Hallo ,
endlich mal ein Hinweiß über die Abzocke beim Dehner, das ist wirklich eine frechheit mit dem Abschleppen!
Liebe Grüße



w.
hat am 28.11.2016 geschrieben:

Herrin Sylvana, für die späte Rückmeldung muss ich um Entschuldigung bitten. Vor über zwei Wochen haben Sie mich empfangen.
Was hatte ich für eine große Klappe. Für was für einen erfahrenen Sklaven hatte ich mich gehalten. Und wie schmerzhaft, aber auch wie geduldig und verständnisvoll haben Sie mir meinen Platz gewissen. Und mir neue Wege gezeigt, für die ich zum Teil noch zu schwach war. Aber auf denen ich Ihnen gerne baldd noch weiter folgen will. Vielen Dank nochmals, für einen langen, bittersüßen wunderbaren Abend
In Demut grüßt Ihr neuer Fan
W.



Ralf
hat am 24.11.2016 geschrieben:

Hallo , Lady Arielle, ich wolte Euch hier danken für die gemeinsame Zeit. ich verfalle Euch jedesmal mehr, wenn Ihr direkt vor mir steht. Und vergesse jederzeit mit Euch den Rest der Welt. Es war ein Highlight und einfach schön vor Euch auf dem gefliesten Boden zu liegen, wissend, dass Ihr alles mit mir hättet tun können.

Ich freue mich darauf, Euch wieder dienen zu dürfen.



Michael
hat am 22.11.2016 geschrieben:

Hallo ,
Lady Vicky, nochmal herzlichen Dank für die Stromspiele am Samstag. Der Ring an meinem***und deine BW Spiele haben mir einen unvergesslichen Orgasmus beschert. Danke.



Tv-Honey aus Stuttgart
hat am 21.11.2016 geschrieben:

Höchst verehrte Lady Vicky,

die unbeschreibliche Intensität unserer Session am Samstag stellt alles, was ich bisher im Studio Arachne erleben durfte, in den Schatten!
Ihr Wissen, ihre Konsequenz, ihre Schönheit!
Dieses fantastische Spiel bei der Sie immer die richtigen Worte fanden.
Hart, aber nicht zu hart, erotisch, aber nicht billig, konsequent und immer perfekt im Maß!
Sie haben mir damit meinen lang gehegten Traum erfüllt!
Aber nun kreisen meine Gedanken nur noch um Sie, als meine erfahrene, sehr attraktive und versierte Ausbilderin.
Wie Sie es mir beigebracht haben, bedanke ich mich auch bei Ihrer Freundin.
Verehrte Herrin, ich sehne unsere nächste Verabredung im neuen Jahr schon jetzt herbei und wünsche ihnen eine gute Zeit!
Vielleicht darf ich Sie morgen anrufen?

Es grüßt Sie untertänigst,
Ihre Honey




Peter
hat am 18.11.2016 geschrieben:

Hallo Lady Romy,

ich kann nur schwer glauben, es war kein Traum!
Du hast meine Vorstellungen übertroffen.
Achtung Suchtgefahr!
Sehr nett, echt und einfühlsam.
Liebe Grüße Peter.





Peter
hat am 17.11.2016 geschrieben:

Dirty slave with Lady Romy,

Laying on floor I could hear the sharp heels of Lady Romy approach.

Lady Romy placed a spiked cover over my genitals with laughter and pain. As I squeezed She pinched even harder.

I asked for CBT - my balls and cock belong to you Lady Romy and they did for sure. She knew exactly how to please and torture med so I had to be for her to let go.

Her lips passed my mouth so I did not know if I should complete with a kiss of just enjoy the sensation in my body for her gentle touch. I didnt dare and she began to let me lick the spit of her mouth - there was much more cleaning to be done I know before I would be released.

On the first bench her hands examined my ass filling it with her fist deeper and deeper. Competently she pushed harder as she played my cock to fulfill the enjoyment as the door opened and Lady Vicky arrived.

With no mercy placing her strong body over my mouth "OPEN" ... as I drank her golden nectar.

Both Ladies in the best mood playing with words that made me shiver.

Being alone it was for sure time for a finale of the Ladies precious waste so my lunch would be complete.

Lady Romy with great skill and experience gave just enough to make it a challenge.

When her contents from her stomach reached my body the reaction from my cock was immediate and I came in a giant orgasm.

Amazing Lady Romy I really enjoyed and I can only recommend her. Experienced or new beginner. Thank you for answering my emails and requests with a smile and good mood.

You made my day a happy day and I look forward to visiting you next time with play with you and your Ladies in the studio.

Slave peter



M.
hat am 13.11.2016 geschrieben:

Hallo Romy,

war heute wieder echt klasse mit dir.
Du echt bist eine atemberaubende Frau.
Ich werde wieder kommen :-)

Gruß
M.



Thorsten
hat am 12.11.2016 geschrieben:

Hallo , Lady Arielle,
vielen Dank für die geile Benutzung letzten Samstag. Ich hatte mich schon wie befohlen Zuhause vorbereitet, und Sie haben mich in ihrem geilen Outfit schon an der Treppe in Empfang genommen. Nach der Begrüßung und Reinigung wurde ich von Ihnen auf dem **** damit Sie Ihre Behandlung *** ausführen konnten. Dabei wurde mir auch das neue Piercing eingesetzt. Danach haben Sie mich, ihre neu geschmückte Schlampe ,ihren Kolleginnen mit *** Beinen auf dem Gynstuhl präsentiert. Danach wurde ich im Studio mit der *****hart benutzt, bis Sie meine Spermaprobe erhalten haben. Muss gestehen die Session war wieder sehr geil.

Nur leider rutschte die *** immer wieder weg, diese sollte für wirklich harte **** mit dem Bett verbunden sein, damit Sie nicht weg rutschen kann.

Gruß Kliniksklave



Andi aus Raum Freiburg
hat am 11.11.2016 geschrieben:

Hallo Julia, die Session am vergangenen Dienstag mit Dir War sehr schön. Du kannst dich wunderbar auf die Wünsche und Bedürfnisse einstellen. Alles an dir reizt. Komme garantiert wieder. Andi



David
hat am 10.11.2016 geschrieben:

Liebe Lizzy,

spät aber dafür umso herzlicher mein Dank für eine tolle Session - deine Fäuste in mit haben nachhaltig und lange gewirkt...gerne wieder, weiter, tiefer!

Liebe Grüße von David



Thom
hat am 06.11.2016 geschrieben:

Hallo lady Allegra,

eine super tolle Ausstrahlung habt Ihr und schöne Vorlieben. Wie kann es sein dass die Gästebucheinträge aus dem Jahre 2007 bereits sind. Ich habe Euch noch nie gesehen. Aber sicher komme ich gerne darauf zurück wenn es mich nach Stuttgart verschlägt



Marco
hat am 06.11.2016 geschrieben:

Hallo Nita, vielen Dank für die unglaublich schöne Session am Freitag, und dass es spontan geklappt hat. Deine offene Art hat es mir möglich gemacht, mich absolut fallen zu lassen. Dieser Mix aus Lust und Schmerz war einfach phantastisch. Durch Deinen wunderschönen Körper und Deine unfassbar traumhaften Augen hast du mich komplett in Deinen Bann gezogen. Und Deine Stimme ist mit Abstand die erotischste die ich je gehört habe. Jede Deiner Berührungen ist ein Genuss - egal ob Zart oder Hart. Dein gemeines Grinsen war ebenfalls Gold wert. Außerdem mag ich Deine Art, ein Spiel zu führen. Ich hab mich tief fallen lassen - Du hast mich immer wieder aufgefangen. Du hast jeden Moment zu einem besonderen gemacht. Danke :) Ich freue mich sehr auf ein nächstes mal!!!



Jochen aus Landau
hat am 05.11.2016 geschrieben:

Hallo
Kurz vorweg ich war am Montag den 31.10 bei Lady Romy und Lady Sylvana .
Ich habe ein paar Tage gebraucht um das erlebte zu verarbeiten und zu verstehen.
Ohne jetzt zu sehr in Detail zu gehen kann ich nur so viel sagen.
Das es für mich als absoluter Neuling das geilste Erlebnis war das ich bis jetzt erfahren durfte
Diese zwei Ladys verstehen es dich komplett um den Verstand zu bringen.
Man spürt das ihnen das Spiel wirklich Spaß und Lust bereitet und sie genau wissen wie sie dir deine Sinne rauben.
Ich kann nur aus voller Überzeugung sagen es ist jeder Cent werden und absolut weiter zu empfehlen.
Ich persönlich war nicht das letzte mal bei Ihnen ich freue mich schon auf das nächste geile Erlebnis mit diesen zwei Ladys und wie sie mich an meine Grenzen und darüber hinaus reizen und vorderen
GG Jochen




U.
hat am 04.11.2016 geschrieben:

Hallo Yvonne,
Es ist nun fast eine Woche her, wo ich bei dir war. Erst jetzt finde ich Worte, um dir zu danken. Es war unbeschreiblich und unvergessliche. Die Zeit mit dir verging so schnell dass ich ja noch während unseres Spiel verlängert habe.
Deine Herrlichkeit, Freude, dein strahlendes lächeln und deine offene Art haben mich schon im Vorgespräch in den Bann gezogen.
Du hast mich in deine Welt geführt von Lust und Schmerz. Du hast mich so in den Wahnsinn getrieben, dass ich jetzt selbst nach einer Woche wieder "hart" werde, nur wenn ich daran denke.
Du hast mich geführt, gelenkt und geleitet..... unbeschreiblich was Du mit mir gemacht hast. Ich wollte keine harte und strenge Domina, doch dass eine "Sklavin", die auch aktiver Bizarrengel ist solche Führungsqualitäten und solch eine natürliche Dominanz in sich trägt ist der Hammer.
Ich sehne mich nach deiner sanften Berührung nachdem Du mich gezüchtigt hattest. Ich sehen mich danach, wie du mich mit Verachtung strafst. Denn ich weiß, ich bin in deiner Gegenwart sich.
Ich freue mich auf unser baldiges Wiedersehen.
Gruß U.



Joachim
hat am 02.11.2016 geschrieben:

Hallo Romy,

den allerherzlichsten Dank für das Spiel heute Abend. Du hast mein ewiges Kopfkino absolut genial in die Realität umgesetzt, es ist unglaublich. Die 40 Jahre aushalten bis zum ersten Mal haben sich gelohnt! Du hast aus meiner Schilderung ein maßgeschneidertes Programm gemacht. Lecken, Lecken, Lecken, Dominaküsse, Sekt, Kaviar als absolute Krönung, von allem reichlich. Da ich das erste mal Kaviar genossen habe muss ich sagen, lecker, das hat selbst meine Träume noch überboten.
Wer dirty Genüsse mag ist bei Dir total richtig!
Ich komme wieder, keine Frage!



Florian
hat am 01.11.2016 geschrieben:

Liebe Nita,

einmal mehr haben wir eine tolle Session gehabt – insgesamt die dritte in sehr kurzer Zeit. Und noch einmal ist es Dir gelungen, ein Spiel zu entwerfen, mit dem ich nicht gerechnet habe und das für mich eine weitere, unvergessliche Erfahrung darstellt.

Wir sind dieses Mal ins große Spielzimmer gegangen und unsere Session begann mit dem üblichen und schönen Ritual:
Zur Begrüßung durfte ich Deine Füße und Beine küssen, was ich sehr lange und gründlich tat. Ich glaube, dass auch Du daran viele Freude hattest, zumindest hast Du es sichtlich und hörbar genossen...;-)

Nach dem Begrüßungsritual hatte ich mich vor das Andreaskreuz zu stellen, wo ich umgehend fixiert wurde. So stand ich da, während Du den Raum verlassen hast und kurze Zeit später in Begleitung von Herrin Leyla wieder zurück gekommen bist.

Gemeinsam habt Ihr mir die Eier abgebunden und Herrin Leyla nutzte meine Hilflosigkeit, um mich mit ein paar Paddel-Schlägen auf Eichel und Hoden zu züchtigen... In der Zwischenzeit hast Du einen Eimer an der Schnur befestigt, mit der ich abgebunden war. Diesen Eimer habt Ihr nun abwechselnd mit Wasser gefüllt, so dass die Eier immer fester nach unten gezogen wurden. Ihr habt dann immer gegeneinander gewettet, wie lange ich das Gewicht wohl an den Eiern tragen könne und dabei viel gelacht und Spaß gehabt. Ich habe es sehr genossen, zwei so tolle Herrinnen belustigen zu dürfen. Erst, nachdem etwa 4 oder 5 Liter im Eimer waren habe ich um Gnade gebeten.

Nach diesem Spiel, hat Lady Leyla das Studio wieder verlassen. Ich wurde dann liegend auf dem Bett befestigt und hatte mich mit gespreizten Beinen zu präsentieren. Du hast dann eine Nadel genommen und mir diese durch die Haut am Hodensack gestochen. Es war ein ungewohnter, aber sehr angenehmer Schmerz und für mich die erste Nadelung meines Lebens. Wir können das in Zukunft aber gerne ausbauen...

Zur Belohnung für mein Durchhalten bei der Erziehung hast Du mir dann wieder einen Schluck Natursekt ab Quelle gegeben und den Rest auf meinem Körper verteilt während ich mich zu befriedigen hatte...

Liebe Nita, auch diese Session war erneut einzigartig schön für mich und ich danke Dir sehr für die Erfahrungen, die ich mit Dir bisher machen durfte und auch in Zukunft noch machen darf. Ich freue mich schon sehr auf unsere nächste Session, die sicherlich schon sehr bald stattfinden wird!

Viele Grüße,

Florian





hat am 30.10.2016 geschrieben:

Hallo , yvon es war einfach nur toll mit dir. Ohne Zeitdruck viele wunderschöne Sachen mit dir erlebt , Besuch bei dir immer wieder, freue mich schon auf das nächste mal, dein Sklave



Peter aus new york city
hat am 30.10.2016 geschrieben:

Hallo ,

I will be traveling to Stuttgart and Frankfurt November 12, 13, and 14, and wonder if by any chance a kaviarspiele session could be arranged with you at Club Arachne, possibly with another woman as well. I am especially interested in having sex with a beautiful woman while she shits in her panties or pantyhose (the more shit the better) and smears it all over us while I lick and finger her pussy and ass, and fuck her in the ass, and we get very messy and smelly until we come. If another girl were joining in and also shitting, that would be even better!

I live in the U.S. (New York), but will be in Europe for business, and will be taking these extra days to explore my extreme scat fantasies. I am in my late fifties, and very clean and discreet. Please let me know if a meeting would be possible, and if so, what the next step will be to confirm it.

With many thanks for your consideration,

Peter



Memo aus Geneva
hat am 26.10.2016 geschrieben:

Dear Lady Arielle, Lady Lila and Slave Chris
I would like to thank you for the outstanding sessions that we had together.
I am traveling a lot around the world and I always try to have a BDSM Sessions whenever I have time, form my experience I can assure you that you are the best.
Your Studio have plenty of rooms, well equipped, clean and safe
When I visited you first time I was really impressed about the worm welcome and I was having a lot of passions and fantasy dreams in my mind, some of them are even contradicting with others.
Lady Arielle, stepped in and discussed everything with me and she managed to arrange 2 complex sessions that made all of my dreams becomes real thought out the help of the rest of the team Lady Lila and Slave Chris.
One again, I would like to express my deep appreciation a and thanks to the session director, “The Queen of Pain” Lady Arielle”, the lady who has the best toes and fingers I ever saw Lady Lila and The great Slave Chris
Hope to see you all again in near future
Memo




Vor Schuß aus Richtig durchgefickt!
hat am 26.10.2016 geschrieben:

Hallo Lady Sylvana und Lady Romy,

Das geile Spiel aus nähe Hitzeblitz und Donner hat mir sehr gut gefallen wie schön das ich beide Fotzen ausgiebig kosten durfte. Romy du Meisterin des Strapon, geil wie du meine Arschfotze verwöhnt hast, nächstes Mal gerne wieder am liebsten von allen Ladys des Studios, stunden lang.

geiler als im Arachne kann SM Sex nicht sein.

Liebe Grüße in Grenzenloser Geilheit






Andreas
hat am 25.10.2016 geschrieben:

Lady Arielle
Wieder ist es einen Monat her, und wieder haben wir uns im Studio 12 getroffen.

Dieses Mal mit gespreizten Armen und Beinen mitten im Raum stehend ausgepeitscht und dann auf der Bank bäuchlings völlig fixiert für die Bastonade…

Zum Finale die Nadeln, die ich mitgebracht hatte:
Sehr dünn aber 80mm lang, gaaanz langsam quer, jeweils durch die Fußsohle, Ballen, Ferse und Zehen gestochen…

Kurzum: Thank you again! Für eine neue harte session mit dem "addicted to you" Faktor!

Somit kann ich mich nur wiederholen:
Ich ´fürchte´, dass wir uns im Studio-12 bald wiedersehen werden…!

Andreas





The Art of Chocolate
hat am 25.10.2016 geschrieben:

Anbetungswürdige Herrin Lexa,
vielen Dank für "The Art of chocolate"...




Frank aus Stuggi - Süd
hat am 24.10.2016 geschrieben:

Hallo , Leyla, Ela und Chris.
Da ich einfach mal reinschauen wollte, landete ich am Mittwoch bei euch. Ich wollte einfach mal dieses bekannte Studio von innen sehen....So eine herzliche Atmosphäre bei der Vorstellung, und dann so ein Traum-Abend !!
Ich durfte eure tolle Erfahrung gleich 3fach erleben....
Beste Empfehlung , wie Ihr mit Worten , Träumen und Gedanken , die euch ein Mann erzählt , einen so atemberaubenden Abend kreieren könnt....Bis bald , Frank



Steffan aus Süden Deutschlands :-)
hat am 24.10.2016 geschrieben:

Hallo Lizzy,

ich wollte mich auf diesem Weg für das tolle Spiel am Donnerstag den 20.10. bedanken.

VlG

Steffan :-)




hat am 24.10.2016 geschrieben:

Hallo , lady arielle



Thommy
hat am 23.10.2016 geschrieben:

Liebe Julia,
nachdem ich letzte Woche wieder bei Dir war, möchte ich gerne auf dieser Plattform nochmals meine Meinung kundtun. Dein perfekter Körper, Dein Natursekt flashen mich jedesmal. Wenn ich das Studio verlasse, dann immer mit einem Lächeln. Thanks for that! Ich hoffe, es folgen noch viele geile Sessions!
LG Th.




Armin
hat am 22.10.2016 geschrieben:

Liebe Lady Sylvana,

mein erster Besuch bei Dir war es diese Woche. Eine Session, die zärtlich und harmlos begann, dann sich schnell steigerte, bis es dann recht wild und so richtig dreckig wurde. Echt geil. Ich war einfach überwältigt und sprachlos, weil ich das mit soviel Spass mit vielen kleinen Überraschungen, Authentizität und Power noch nicht erlebt hatte. Irgendwann mittendrin dachte ich, huch, ich wurde von einem Tsunami erfasst, habe es aber nicht gemerkt, wie ich da reingeraten war. Ich komme wieder. Nächstes Mal gerne auch mit Romy dazu, die ich kurz im Studio kennengelernt habe.



Manu aus Ludwigsburg
hat am 22.10.2016 geschrieben:

Hallo Sylvana,
vielen Dank für die tolle Session diese Woche, es war mein erstes Mal, aber ich freue mich bereits auf das nächste Mal.
Ergebene Grüße,
Manu



Lysian
hat am 21.10.2016 geschrieben:

Hallo , Anita.
Du bist mehr als ich erwartet hab. Deinen süsser verletzlicher Körper, dein bildhübsches Gesicht und deinen Hang zur Qual hat mir sehr gefallen. Du bist Teuer, aber jeden Cent wert. Ich werde mich noch sehr lange an dich erinnern. Hoffe auf Wiederholung



Marcel
hat am 17.10.2016 geschrieben:

Hey Nita,
ich bin mit meinen Eintrag etwas spät dran aber besser spät als nie ;)an alle Niveauvollen Männer die auf aufregende, fantasievolle Rollenspiele stehen sind bei Nita genau richtig. Ausführliches Vorgespräch+Topservice. Vielen Dank für ganz viele tolle Momente und Sessions die wir gemeinsam erlebt haben.
Dein Marcel



Florian aus Raum Stuttgart
hat am 15.10.2016 geschrieben:

Liebe Nita,

Ich danke Dir sehr für unsere gestrige Begegnung und das Spiel, das ich mit Dir erleben durfte. Eher spontan habe ich mich gestern Mittag entschieden, einen Termin für den Abend mit Dir zu vereinbaren, um das, was ich bei unserem ersten Treffen vor drei Wochen erleben durfte endlich fortzusetzen – wobei Fortsetzung das falsche Wort ist... Unser gestriges Spiel hatte in so vielerlei Hinsicht Premierencharakter, dass ich auch jetzt noch, viele Stunden danach, das Erlebte genieße.

Auch wenn ich Dich dieses Mal -bei unserer zweiten Begegnung- schon kannte und wusste mit wem ich mich treffen würde, war meine Aufregung nicht geringer als beim ersten Mal und statt der Neugierde auf das Unbekannte verspürte ich eine große Vorfreude auf Dich.

So betrat ich das Studio Arachne, und wurde von Dir bereits im Treppenhaus erwartet. Du sahst umwerfend aus! Dein enges Kleid betonte Deine perfekte Figur und in Deinen hohen Schuhen konntest Du mir direkt in die Augen schauen... Wie passend, denn nach einer herzlichen Umarmung hast Du mich in unser Studio geführt, wo wir uns auf Augenhöhe und sehr gleichberechtigt über einen möglichen Verlauf der Session unterhielten. In aller Ruhe. Die Zeit hat keine Rolle gespielt. Eben gleichberechtigt. Ich fühlte mich in dieser Situation sehr wohl – es ging nicht um die klischeehafte Rollenverteilung zwischen Domina und Sklave – es fühlte sich viel mehr an als wären wir Komplizin und Komplize um eine tolle Session vorzubereiten. Was wünsche ich mir? Was möchte ich erleben? Diesen Fragen hast Du große Beachtung geschenkt, was im Verlauf unserer Session sehr deutlich werden sollte.

Es folgte das kurze, übliche und notwendige Prozedere: Duschen, und auf den Eintritt der Herrin warten. Aber dieses Mal war es ein wenig anders: Ich hatte mein Lieblingsspielzeug – die Hodenpresse – mitgebracht. Also versuchte ich, wie im Vorgespräch vereinbart, nach der Dusche mit angelegter Hodenpresse in devoter Haltung auf Dich zu warten. Ich musste mich in Deiner Abwesenheit ziemlich beeilen die Schrauben festzuziehen und alles in einen akzeptablen Zustand zu bringen, aber ich bin gerade noch rechtzeitig fertig geworden und kniete also „bespielbar vorbereitet“ in unserem Spielzimmer als Du den Raum betreten hast.

Ich kniete mit gespreizten Beinen, als Du durch die Türe kamst. Umwerfend. Hohe Schuhe. Lange Beine. Leder-Kleid. Und (darauf achte ich besonders) zarte, schöne Arme. Ein wunderschönes Gesicht – reizvoll und gleichzeitig dezent geschminkt- und lange blonde, perfekt gestylte Haare.

Die Herrin ist da.

...

Die Herrin ist da.

Zur Begrüßung küsste ich Deine Füße. Ich habe mir viel Mühe gegeben, gleichzeitig zart aber auch entschlossen zu sein. Du weißt was ich meine... Aber auch die ehrenvollste Begrüßung hat ein Ende und ich durfte mich in aufrechter Haltung vor Dich stellen. Die Hodenpresse hat wohl Dein Interesse geweckt, denn Du hast Dir alles sehr aufmerksam angesehen. Du hast mich sehr intensiv angefasst und abgegriffen, und mir sehr wohldosierte und sehr angenehme, schöne Schmerzen bereitet als Du die Schrauben strammer gezogen hast...

Es folgte direkt eine für mich neue Premiere: Der Pranger. Du hast mir den Befehl gegeben, mich an den Pranger zu stellen. Mein Kopf und meine Hände wurden schnell fixiert und ich stand in gebückter Haltung da und war –unfreiwillig- anal zugänglich. Diesen Zustand hast Du liebevoll und entschlossen genutzt, um meine „Begehbarkeit“ zu testen... Ich spürte Deinen Finger in mir. Ich fühlte mich sehr ausgeliefert. Gleichzeitig hast Du meinen Schw*** behandelt und ich musste Dich um einer Unterbrechung bitten, da ich nicht zu früh kommen wollte. Nicht zu früh kommen durfte.

Du hattest mehr vor...

Sehr schnell hast Du mich aus dem Pranger entlassen und mir ein Halsband mit einer kurzen Leine angelegt. Die Tatsache, dass ich jetzt schon seit längerem die Hodenpresse trug und diese auch einen spürbaren, aber erträglichen Schmerzen verursachte, hast Du billigend hingenommen. An meinem Halsband hast Du mich aus dem Studio geführt. Hinein ins Treppenhaus, und als wir die Stufen hinauf gingen hast Du Deine Freundinnen gerufen... So stand ich da: Nackt, entblößt, mit Hodenpresse und Halsband. Schutzlos, und dennoch wohl geborgen in Deinen Händen...

Deine Freundinnen und Damen des Hauses kamen auf einmal auf mich zu, als ich völlig hilflos da stand. Das war sehr befremdlich - jedoch hatte ich das große Glück, das Herrin Arachne persönlich zugegen war, und mich ebenfalls begutachtete (was mich sehr stolz machte...).

Insbesondere die Hodenpresse sorgte für Aufmerksamkeit und der entsprechende Anblick sorgte gleichermaßen für Bewunderung und Gelächter. Die Damen haben mich angefasst, inspiziert und sich über mich lustig gemacht. Mit entschlossenem Ton hast Du mir befohlen mich umzudrehen, und den anwesenden Damen meine „Rückansicht“ zu zeigen. Ich weiß nicht mehr was passierte, aber ich spürte Finger in mir und viele Hände auf mir. Ich wurde leicht gedehnt, angefasst und abgegriffen, berührt, verspottet und gelobt. Es war zu viel, um es präzise wiederzugeben.

Nach dieser Vorführung hast Du mich an meinem Halsband wieder in unser Studio geführt. Ich hatte mich auf den Boden zu legen. Endlich war der große Moment gekommen....
Mit leicht gespreizten Beinen hast Du Dich über mich gestellt, hast mir befohlen den Mund zu öffnen, und hast mir einen Schluck Deines Natursektes geschenkt und den Rest auf meinem Körper verteilt. Der Geschmack und dieser tolle Anblick waren für mich ein unvergesslicher Moment...

Danach hast Du Dich auf die Streckbank gesetzt, mich sehr genau angeschaut – mich beäugt – und mir gestattet, mich kniend vor Dir und unter Deinem strengen und amüsierten Blick zu befriedigen.

Liebe Nita,

auch diese Begegnung war etwas Besonderes. Nach der Session haben wir uns bei einer Zigarette noch in Ruhe unterhalten. Zu keinem Zeitpunkt hast Du auf Die Uhr geschaut. Das, was wir im Vorgespräch „vereinbart“ haben, hast Du erneut überboten. Ich kenne kein Wort, das Dich angemessen beschreibt – deswegen möchte ich gerne ein neues erfinden:

NITALICIOUS

Das trifft es wohl am besten...

Ich möchte gerne diese Gelegenheit nutzen, um mich bei Herrin Arachne und ihren Freundinnen, denen ich vorgeführt wurde zu bedanken. Ich hoffe, dass Ihr mit mir ein wenig Spaß hattet.

Bis ganz bald,

F.




T
hat am 13.10.2016 geschrieben:

Hallo Romy
velen Dank für die geile Session am Montag mit dir. Es hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich werde dich sicher bald wieder besuchen um vielleicht auch noch neues zu erleben und auszuprobieren.
LG
T




aus Köln
hat am 12.10.2016 geschrieben:

Schöne, strahlende, wilde, anbetungswürdige Lady Vicky!
Eine große Freude Sie kennengelernt zu haben! Eine große Bürde mich ihren hohen Ansprüchen gestellt zu haben! Die größte Befriedigung alles mir mögliche für Sie getan zu haben!
Vielen Dank!
Ihr ergebener Diener



M.
hat am 10.10.2016 geschrieben:

Einfach nur WOW!

Heute wieder eine geile Session mit Romy und der Skalvin Yvonne gehabt.
Sehr geil anzusehen wie erst Romy Yvonnes Pussy gefistet hat und mich dann instruiert hat es ihr nachzumachen - Ein geiles Gefühl.
Dazu geile Leckspiele und strömende Natursekt-Ergüsse über mich und meinen kleinen Freund.

Das Ganze schreit nach einer Wiederholung.

Vielen lieben Dank Romy und Yvonne für die tolle Stunde mit euch beiden!

Gruß
M.



Der Panther
hat am 10.10.2016 geschrieben:

Liebe Lady Lexa,
ich danke Ihnen für die Worte von Rilke, sie klingen noch in meinen Ohren, es war wunderschön.
"Sein Blick ist vom Vorübergehen der Stäbe so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte, der sich im allerkleinsten Kreise dreht, ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte, in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein, geht durch der Glieder angespannter Stille -
und hört im Herzen auf zu sein."

Danke...




Alex aus München
hat am 06.10.2016 geschrieben:

Hallo Nita,

es ist zwar schon ein paar Wochen her, aber ich denke immer noch an die tolle Session!
Als totaler "Anfänger" kam ich zu Ihr und habe mich in Ihre Welt entführen lassen! Von Anfang an habe ich mich bei Ihr wohl gefühlt und werde so schnell wie möglich wieder zu Ihr zurück kommen!
Sie ist noch viel hübscher als auf den Fotos und ging auf all meine Wünsche ein!
Hoffentlich bis bald.
Beste Grüße



Norbert aus Reutlingen
hat am 02.10.2016 geschrieben:

Hi Sylvana,
ich war letzten Dienstag einfach
so bei Euch reingeschneit.
Lady Vicky hat mich sehr nett be-
grüßt und nachdem ich nach Dir
gefragt hatte ,sagte sie zu mir,
die schick ich dir gleich mal
vorbei.
Es dauert noch keine 5 Minuten, da
ging die Tür auf und was dann vormir stand war unbeschreiblich.
Eine wunderschöne,charmante,herzliche
Frau,super gestylt mit einer tollen Frisur und einem superknappen Lackoutfit.
Ich wollte Dich einfach mal so
perönlich kennen lernen;lelefoniert hatten wir schon ein mehrmals miteinander.
Ich sagte Dir was ich in einer
Session mal erleben möchte und was
mir dabei ganz wichtig ist.
Was Du aus dem Gespräch geemacht hast war einfach sensationell.
Lass Dir Zeit deine Wünsche konkret zu machen ,gib mir min.
1 Woche Vorlauf um eine gute Session zu kreiren.Wenn dir High Heels so wichtig sind dann übe das
Laufen.
Liebe Sylvana, Du hast dir so viel
Zeit für mich genommen.
Das Gespräch war gepägt von Deiner
Herzlichkeit und Fairness, Deinem
Humor und Deiner Leidenschaft.
Romy kurz kennen zulernen war auch sehr geil. Sie hatte das Ge-
spräch kurz mit angehört und war
sofort begeistert was wir da so geplant haben.
Sylvana Du bist die Frau mit der
man aber auch wirklich jedes Pferd
stehlen kann.
vielen Dank für das tolle Kennenlernen es wird mir in Erinnerung bleiben

ganz liebe Grüße
Norbert

Ich



Kätzchen aus Mägerkingen
hat am 01.10.2016 geschrieben:

Hallo , Yvonne war wohl am letzten Sonntag etwas Borstig am Anfang Entschuldigung :Dann der Tag Danach war so schön das ich es wieder Erleben möchte Danke Kätzchchen.



Joachim aus Nähe Heilbronn
hat am 30.09.2016 geschrieben:

Hallo Nita,
es war gestern eine tolle Session mit Dir, herzlichen Dank dafür.
Beim nächsten Mal bringe ich mehr Zeit mit. Ich freu mich drauf.
LG Joachim



Joachim aus VS
hat am 29.09.2016 geschrieben:

Hallo, Lady Vicky

10.000 Worte sind nicht genug,
deshalb nur Zwei auch wenn das Erste 10.000 Mal da stehen sollte!

Danke Herrin

Dein Joachim



Nighty aus Hamburg
hat am 28.09.2016 geschrieben:

Für Lady Lexa Lacore
und für Sklavin Yvonne

Letztes Wochenende war ich wieder bei euch im Studio.
Endlich - nach erneutem Anlauf - habe ich dort etwas begriffen, was ich zuvor nie so richtig hab verstehen können. Einer der erfolgreichsten Titel der Rockgeschichte beschreibt nämlich genau und exakt das, was mir bei meinem letzten Studio-Besuch bei euch nun ganz deutlich bewusst ist. Und zwar ganz klar und deutlich deshalb, nämlich durch eure phantastische, wundervolle Vorgehensweise, wie es in jener Nacht mit mir geschah:

Zurück an den Ort zu gelangen, von dem ich einst kam, diese Tür ist nicht mehr da.
“Entspann dich“, sagtet ihr mir, was ich tat und spürte die Aura um mich herum:
“Wir sind nur auf Empfang eingestellt. Du kannst auschecken, wann immer du willst, doch du kannst niemals wirklich gehen.“
Ja, es ist wahr, ich kann nicht mehr aus diesem Hotel California wirklich auschecken und gehen, denn es gibt den Grund dafür nicht.

Ich danke euch beiden auch diesmal wieder für die unbeschreiblich wundersam schöne Begegnung mit euch.

Euer Nighty aus Hamburg



Micha aus Augsburg
hat am 25.09.2016 geschrieben:

Hallo Lady Romy,
danke für die gestrige Einführung in die Welt der Dominanz.
Habe dabei schon einiges von Dir gelernt und hoffe, du kannst mir noch einiges zeigen. Einer Frau wie Dir kann man wirklich nichts abschlagen und man darf mit allem rechnen.
Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen und wünsche Dir 'bleib wie Du bist'.
GLG Micha




Florian aus Raum Stuttgart
hat am 22.09.2016 geschrieben:

Liebe Nita,

vielen Dank für die wunderschöne Session, die ich vorhin mit Dir erleben durfte. Es war unser erstes gemeinsames Spiel und mein erstes seit vielen, vielen Monaten. Die Erinnerungen sind jetzt, wenige Stunden danach, noch frisch und das Erlebte sehr präsent. Gerne lasse ich an dieser Stelle unsere Begegnung noch einmal Revue passieren...

Ich war angenehm überrascht, als Du den Raum zu unserem Vorgespräch betreten hast. Natürlich kannte ich Deine Bilder von der Website, aber Dich dann persönlich zu treffen – eine so attraktive und sympathische Frau - hat meine Erwartungen übertroffen. Du warst sehr höflich und respektvoll und ich merkte an Deiner Freude und Aufgeschlossenheit sehr schnell, dass Du SM mit einer nicht selbstverständlichen Leidenschaft betreibst. Wir besprachen also meine Vorlieben und Tabus, als Du mich –sehr zu meiner Überraschung – aufgefordert hast, erst einmal zur Begrüßung Deine Füße zu küssen, bevor ich auf Knien weitersprechen durfte (Das habe ich noch nie erlebt und finde es immer noch sehr originell...). Danach hast Du mich ins Spielzimmer geführt, wo ich mich entkleiden, und nach der Dusche in der mir angemessenen, devoten Körperhaltung auf Dein Erscheinen warten sollte. Das tat ich natürlich und ahnte noch nichts von den Überraschungen, die Du für mich bereit gehalten hast.

Auf Knien, mit gesenktem Blick und gespreizten Beinen harrte ich als Dein Sklave aus, als Du das Studio betreten hast. Direkt begutachtetest Du meinen Schw*** und hast mit einem festen Griff die Ei** inspiziert und anschließend mit Deinen Füßen eine erste Belastungsprobe vorgenommen. Danach sollte ich aufstehen, und Dir meinen „Hintereingang“ präsentieren, der zunächst nur kurz in Augenschein genommen wurde. Mit einem erneuten festen Griff hast Du mich dann am Schw*** zum Andreaskreuz geführt, an dem ich mit gespreizten Beinen befestigt wurde. So zugänglich gemacht, hast Du Dich zunächst kurz meinen Brustwarzen gewidmet und Dich anschließend wieder ausgiebig dem Genitalbereich zugewandt. Mit einem verführerischen und listigen Lächeln hast Du mich dort behandelt, ausgiebig gekniffen und gezwickt, gezogen und (leicht) geschlagen. Es war für mich ein sehr angenehmer und erregender Schmerz... Heftiger wurde es umgehend, als Du mich ins Ballbusting eingeführt hast und immer wieder mit leichten bis mittelschweren Tritten die Ei** quältest. Jedoch warst Du sehr einfühlsam und hast die Intensität der Tritte genau richtig gewählt: Es ging in Richtung meiner Grenze, jedoch haben wir sie nicht ganz erreicht, so dass noch etwas Luft nach oben bei unserem nächsten Treffen ist...

Endlich hast Du mich dann vom Andreaskreuz entfesselt und ich durfte mich rücklings auf den Boden legen. Was jetzt kam wusste ich- stellte es bisher immer den Höhepunkt, aber leider auch das nahende Ende einer Session für mich da. Du hast Dich jedoch dazu entschieden, die NS-Erziehung ins laufende Spiel mit einzufügen, was mich sehr freute. Es war für mich ein unvergesslicher Moment, als Du Deinen Rock ausgezogen hast, Dich über mich stelltest und Deinen Champagner auf meinem Körper verteilt hast – zunächst auf meinen (sehr erregten) Schw***, anschließend auf dem Oberkörper. Dann gingst Du direkt über meinem Gesicht in die Hocke und hast mir behutsam zwei große Schlucke direkt von der Quelle in den Mund gegeben. Es war einfach umwerfend – sehr mild im Geschmack und diesen Anblick werde ich gewiss nicht vergessen. Ich bedaure ein wenig, dass ich nicht mehr getrunken habe, aber bei einem ersten Treffen sollte man erst die Grenzen ertasten, bevor sie in nachfolgenden Spielen erweitert werden. Mich befriedigen durfte ich bei diesem Spiel jedoch noch lange nicht – Du hattest noch mehr vor...

Noch etwas irritiert von diesem fantastischen Natursekt-Erlebnis hatte ich mich nun wieder mit gespreizten Beinen vor einem Stuhl zu positionieren, auf dem Du Platz genommen hattest. Ich war wirklich irritiert und ängstlich, als Du dann eine Streichholzschachtel hervorgeholt hast. Das hatte ich zuvor noch nie erlebt. Du hast ein Streichholz genommen, es angezündet, ein wenig brennen lassen und dann ausgepustet, und mir dann das erloschene, aber immer noch recht heiße Streichholz auf die Eichel gedrückt. Ich bin in diesem Moment sehr zusammengezuckt und habe die befohlene Körperhaltung nicht halten können. Jedoch, mit etwas Abstand betrachtet, war meine Reaktion zuerst dem Schreck und dann dem (durchaus erträglichen) Schmerz geschuldet. Ich habe in diesem Moment um Gnade gebeten, weshalb die nachfolgenden, erloschenen Zündhölzer auch nicht mehr in die empfindliche Eichel, sondern den auf den Schaft und den Hodens*** gedrückt wurden. Nach meinem anfänglichen Schreck fand ich auch dieses Spiel sehr erregend, und es hat mir Freude bereitet, diese Prüfung für Dich zu bestehen. Und ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass ich für das Ertragen dieser Behandlung zärtlich belohnt wurde:

Du hast Dir nach dem „Streichholz-Attentat“ auch noch den BH ausgezogen, und mich Deine Brüste küssen lassen. Ich war – und bin es immer noch – überwältigt von dem Anblick, der sich mir bot, als Du vollständig entkleidet warst. Unvergesslich schön...

Nachdem ich nach meiner Belohnung noch immer vor Dir kniete, sollte ich mit einer Hand meinen Schw*** hochziehen, damit Du mir erneut ein paar mittelschwere Tritte in die Ei** geben konntest. Diese habe ich nach all diesen Eindrücken sehr dankbar angenommen.

Dann ist Dir jedoch eingefallen, dass Du mein „Hintertürchen“ zwar bereits gesehen, aber noch nicht getestet hattest. Daher durfte ich mich über den Bock legen und Du bist dann sanft und vorsichtig in mich eingedrungen. Ich weiß nicht, ob es nur ein Finger war oder zwei – und es ist auch nicht wichtig. Es hat sich toll angefühlt und ich finde es gut, dass auch hier bei unserem nächsten Treffen gewiss noch Luft nach oben ist...

Zum Finale dieser großartigen Erziehung durfte ich mich endlich kniend vor Dir befriedigen während Du noch einmal mit festem Druck meine Ei** abgegriffen hast. Und was soll ich sagen...? Der Höhepunkt war intensiv, heftig und einfach nur schön.

Liebe Nita, es war eine besondere und für mich bisher einzigartige Session. Du bist eine tolle, attraktive und einfühlsame Frau, mit einem- wie ich es in unseren Gesprächen erfahren habe- gefestigten Wesen und sehr sympathischen Charakter. Ich möchte auch besonders hervorheben, dass unsere Session einfach „mehr“ war, als wir besprochen haben. So viele unterschiedliche und stimulierende Episoden... Auch wenn in unserer Session manches passierte, das für mich neu und eventuell einschüchternd war, haben mir Deine Nähe, Dein Anblick und Dein behutsames Wesen stets Halt und Sicherheit gegeben. Sehr gerne wieder....

Liebe Grüße,

Florian




Rainer
hat am 21.09.2016 geschrieben:

Hallo Lady Thalea,
ganz herzlichen Dank für die perverse Session am Samstag. Das war ein guter Start ins Wochenende. Deine strenge Behandlung und Deine tollen Augen werden mir in Erinnerung bleiben, nicht zuletzt auch der Geschmack von Sekt und Kaviar. Letzteren habe ich mit (leichten) Zwang sehr gerne verzehrt. Tolle Session- sehr empfehlenswert.
LG Rainer




Rainer
hat am 21.09.2016 geschrieben:

Hallo Lady Sylvana und Romy,
das war eine wilde Achterbahnfahrt am Montag bei Euch. Zunächst eine eher zärtliche Anmache von vorn und hinten, die aber schnell auch etwas schmerzhafter wurde, nicht ohne mich mit köstlichen Berührungen dafür zu entschädigen. Geil. Das schönste waren dann aber die lesbischen Momente, die ich beobachten durfte und den köstlichen Natursekt, angereichert mit Kaviar, den ich gar nicht ganz bewältigen konnte. Das war wirklich intensiv und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung. Schade, dass ich so weit weg von Euch wohne.
LG Rainer



Tom aus Aus der Region
hat am 21.09.2016 geschrieben:

Hallo ,
Es ist schon ein paar Tage her aber ich glaube die habe ich gebraucht um alles zu begreifen
Ich bin öfter im Studio arachne und war noch nie enttäuscht aber was ich dieses Mal erlebt habe war für mich beinahe zu viel
Ich hatte mich dazu entschlossen das erste mal eine Sklavin mit in meine Session mit Lady Vicki mit einzubeziehen
Was mit Yvonne alles möglich war, hat mich eigentlich schon völlig umgehauen
Aber als noch Chris mit dazu kam war es um mich geschehen (ich glaube wir haben uns nicht das letzte Mal gesehen )
Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen Damen bedanken
Vorfällen bei Lady Vicki ohne sie wäre das so nie zustande gekommen
Vielen Dank und bis zum nächsten mal
Tom



Rainer W. aus Transsylvanien
hat am 20.09.2016 geschrieben:

Hallo Sylvana, ach sorry, Lady Sylvana,

ich schmecke dich immer noch, mein *** brennt immer noch .... so geil war es schon lange nicht mehr (noch nie?) - jedenfalls bin ich von deiner dominanten aber auch berührbarer Dominanz sehr geflasht.
Das man soviel in so kurzer Zeit erleben kann - echt krass.
Ich komme sicher wieder und das nächste Mal darfst du mich gerne weiter "auseinandernehmen".

Wie werde ich das Wachs wieder los ? grins



Matthäus aus Ruhrgebiet
hat am 19.09.2016 geschrieben:

Hallo Pussy,
ist jetzt schon ein paar Tage her, aber du gehst mir nicht so einfach aus dem Kopf - ein dralles, geiles, freches, unterwürfiges, dienendes, vorlautes, braves, bewegliches, aushaltendes, liebes Sklavinnen-Stück bist du - grosses Kompliment an dich und das Arachne, das immer wieder solche Schätze zu Tage fördert. Du hast einem begeistertern Spanker und Herrn und Meister den Tag versüsst.




[1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  >  >>
STARTSEITE | STUDIO | SM- SHOP | VERMIETUNG | IMPRESSUM | Telefon: 0711 - 82 66 877